Kloster Bebenhausen (ehem. Holz- und Chaisenremise)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Fachwerkhaus

ID: 145005500717  /  Datum: 13.12.2011
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Spindelgasse
Hausnummer: 8
Postleitzahl: 75417
Stadt-Teilort: Lienzingen

Regierungsbezirk: Karlsruhe
Kreis: Enzkreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8236040007
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Friedenstraße 3 (75417 Lienzingen)
Fachwerkhaus, Herzenbühlstraße 3 (75417 Lienzingen)
Wohnhaus, Herzenbühlstraße 18 (75417 Lienzingen)
Fachwerkhaus, Kirchenburggasse 14 (75417 Lienzingen)
Fachwerkhaus, Kirchenburggasse 20 (75417 Lienzingen)
Wohnhaus, Knittlinger Straße 4 (75417 Lienzingen)
Fachwerkhaus, Knittlinger Straße 4 (75417 Lienzingen)
Wohnhaus, Spindelgasse 4 (75417 Lienzingen)
Fachwerkhaus, Spindelgasse 6 (75417 Lienzingen)
Zehntscheuer (75417 Mühlacker-Lienzingen, Herzenbühlstraße 27)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die dendrochronologische Untersuchung datiert das Gebäude/Dachwerk in das 2. Viertel des 16. Jhs. (d)


1. Bauphase:
(1535)
Abzimmerung des Dachwerks. (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Straßenfassade (Ostgiebel) (2011) / Fachwerkhaus in 75417 Lienzingen (11.10.2011 - Lohrum)
Abbildungsnachweis
Blick in die Spindelgasse (1974) / Fachwerkhaus in 75417 Lienzingen (01.01.1974 - Bildindex Foto Marburg; Neg. Nr. LDA KA 1605/29)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Gefügedokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Einstöckiger, giebelständiger Fachwerkbau auf massivem Sockel mit Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
Bei den abgezimmerten Bauhölzern handelt es sich ausschließlich um Eichenhölzer. Sie sind rauchschwarz.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Holzbau mit Gebäudeteil aus Stein
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb., mit einheitlicher Gebindeaufreihung
Konstruktion/Material:
In Anlehnung an das Traggerüst im Unterbau ist die Stube im nördlichen Giebelabschnitt zu suchen, wobei der im Eckbereich zu erwartende Fenstererker durch spätere Veränderungen nur noch ansatzweise zu erkennen ist. Südlich der Stube ist die Kammer zu vermuten. Auch hier wird die bauzeitliche Fachwerkausführung durch spätere Veränderungen gestört.
Zur Winkelsicherung des Traggerüstes sind wie im Dachdreieck wandhohe, auf die Gerüstständer fixierte Streben angeordnet. Kurze Fußstreben vervollständigen die Queraussteifung.

Hinsichtlich seiner ursprünglichen Längenausdehnung war das Dachwerk dreizonig gegliedert. Das 1. Dachgeschoss ist ausgebaut. Im 2. Dachgeschoss liegt das Traggerüst und das Gespärre offen.
Nach den partiell aufgenommenen Befunden werden die mit verblatteten Kehlbalken ausgestatteten Sparrendreiecke im 1. Dachgeschoss durch drei Stuhlrähme unterstützt. Die sie tragenden Ständer waren offenbar schon bauzeitlich in Querwände eingebunden.
Genauere Aussagen sind im 2. Dachgeschoss möglich.
Dort entlasten sich sich die Kehlbalken auf einem mittigen Stuhlrähm, beziehungsweise Stuhlgerüst. Im Gegensatz zum unteren Traggerüst ist es in keine den Dachraum unterteilende Wände eingebunden. Ausgehend vom Straßengiebel sind die Sparrenpaare durch römische Zahlzeichen gekennzeichnet.

Quick-Response-Code

qrCode