Schiefes Haus (Großbottwar)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Kapelle St. Georg

ID: 143350661820  /  Datum: 23.09.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: keine
Hausnummer: keine
Postleitzahl: 88634
Stadt-Teilort: Oberndorf-Heggelbach

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Gemeinde: Herdwangen-Schönach
Wohnplatz: Heggelbach
Wohnplatzschlüssel: 8437124011
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 47,8513° nördliche Breite, 9,1433° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Kapelle St. Georg ging aus der Burg der Ritter von Hegelbach hervor, die vermutlich aus dem 14. Jahrhundert stammt. 1698 wurde sie wohl errichtet und 1717 durch einen Altarraum erweitert. 1762 erfolgte die Renovierung der Kapelle. Im Zuge der Instandsetzung 1994 wurden das Dach- und der Glockenstuhl als auch die Fenster und Fassade erneuert.


1. Bauphase:
(1698)
Errichtung der Kapelle
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Burganlage
    • allgemein
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein

2. Bauphase:
(1717)
Erweiterung um Altarraum
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

3. Bauphase:
(1762)
Renovierung
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1994)
Instandsetzung mit Erneuerung Dach- und Glockenstuhl, Fenster und Fassade
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Dachgeschoss(e)
  • Ausstattung

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Voruntersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Kapelle liegt auf einem Bergsporn nordöstlich von Heggelbach, wohl anstelle der abgegangenen Burg der Ritter von Heggelbach.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Randlage
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Nach Osten gerichteter, kleiner dreiseitig geschlossener Bau mit Giebelreiter und Stichbogenfenstern.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Kleine, flach gedeckte Saalkirche mit dreiseitigem Abschluss im Osten.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Putz
  • Dachform
    • Dachreiter
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode