Objekt(7176): Neckarkanäle Neckarkanäle

ID: 291314069132
Datum: 12.08.2008
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(7176): Neckarkanäle Objektdaten

Straße: keinekeine
Hausnummer: keinekeine
Postleitzahl: keinekeine
Stadt: Esslingen am Neckar
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Gemeinde: Esslingen am Neckar
Wohnplatz: keine genauere Zuordnung
Wohnplatzschlüssel: 8116019000
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(7176): Neckarkanäle Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(7176): Neckarkanäle Umbauzuordnung

keinekeine
einblenden

Objekt(7176): Neckarkanäle Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keinekeine
einblenden

Bauphasen(7176): Neckarkanäle Bauphasen

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Besitzer(7176): Neckarkanäle Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Ökologische Durchgängigkeit der Neckarkanäle. Konzeptstudie. September 2001. Erläuterungsbericht.
ausblenden

Beschreibung(7176): Neckarkanäle Beschreibung

Umgebung, Lage: Das Kanalsystem liegt innerhalb der Stadtgemeinde. Es beginnt mit dem an der jetzigen Staustufe Esslingen ausgeleiteten Hammerkanal und endet mit der Wiedereinleitung des Unteren Roßneckarkanals oberhalb von Mettingen in den Neckar. Es trennt die historische Altstadt im Nordosten von der ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zwischen dieser und den Bahnanlagen bzw. dem Neckar entstandenen Siedlungserweiterung im Südwesten. Zur topografischen Verortung: TK 7221 Stuttgart-Südost
Lagedetail: keine Angabenkeine Angaben
Bauwerkstyp: keine Angabenkeine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): keine Angabenkeine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Das im Mittelalter angelegte Kanalsystem diente sowohl der Bereitstellung von Brauchwasser als auch der Gewinnung von Antriebsenergie für die zahlreichen Gewerke der Stadt. Wesentliche Teile sind bis heute überliefert, wobei im Laufe der letzten Jahrhunderte immer wieder Anpassungen an den sich ändernden Bedarf vorgenommen wurden. Die Kanäle führen nach wie vor Wasser, das noch von einigen Triebwerken zur Energiegewinnung genutzt wird.
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(7176): Neckarkanäle Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben