Objekt(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel

ID: 200424176111
Datum: 24.04.2018
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Objektdaten

Straße: Friedhofstraße
Hausnummer: 6-8
Postleitzahl: 79098
Stadt: Freiburg
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Freiburg im Breisgau (Stadtkreis)
Gemeinde: Freiburg im Breisgau
Wohnplatz: Stühlinger
Wohnplatzschlüssel: 8311000038
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
ausblenden

Objektverknüpfungen(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Bauforschung und RestaurierungHauptfriedhof, Einsegnungshalle, Friedhofstraße 6-8

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabekeine Angabe
einblenden

Objekt(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Bauphasen(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Der Architekt Max Meckel erwarb zum Zeitpunkt des Todes seiner Ehefrau Christina im Jahr 1906 auf dem Hauptfriedhof Freiburg eine Grabstätte für sechs Gräber. Gemeinsam mit seinem Sohn errichtete er einen kleinen offenen, zweiachsigen Grabbau. Dort wurde er nach seinem Tod 1910 ebenfalls beigesetzt.
Der historistische Kirchenmaler Carl Schilling übernahm die Ausmalung der Gruft. Die Holzfigur der Maria mit Kind im Strahlenkranz schuf der badische Bildhauer Joseph Dettlinger.
Im Zweiten Weltkrieg wurde die Gruft beschädigt. 2009 wurde sie restauriert.


1. Bauphase:
(1906)
Erbauung der Gruft mit Ausstattung.
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Ausstattung
Lagedetail:
  • kein Eintrag
    • kein Eintrag
Bauwerkstyp:
  • Ausstattungsgegenstände, Architekturglieder
    • Skulptur, Plastik
  • Sepulkralanlagen
    • Grab, Grabmal, Gruft
Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung

2. Bauphase:
(1939 - 1945)
Beschädigung im Zweiten Weltkrieg.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(2009)
Restaurierung.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Objekt(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Zugeordnetes Objekt

keineskeines
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen
ausblenden

Beschreibung(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Beschreibung

Umgebung, Lage: Die Familiengruft Meckel befindet sich auf dem Freiburger Hauptfriedhof.
Lagedetail: keine Angabenkeine Angaben
Bauwerkstyp:
  • Sepulkralanlagen
    • Grab, Grabmal, Gruft
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Bei der sogenannten Meckelgruft handelt es sich um eine Loggia-Architektur mit doppelter Rundbogenöffnung. Dir rückwärtige Wand ist geschlossen. Die Gruft besitzt ein Flachdach, in welches auf beiden Seiten jeweils ein Ablauf eingelassen ist. Insgesamt erhebt sich die Loggia über einem etwa 30 cm hohen Fundament. Darüber stehen auf hohen Sockeln drei Säulen an der Front, deren Kapitelle einen Übergang zum Vieleck aufweisen. An der Rückwand ruhen die zwei Kreuzgratgewölbe auf drei vorspringenden Wandpfeilern. Am mittleren Pfeiler ist ein Tabernakel für Kerzenlicht angebracht, das auf einer kleinen Konsole sitzt.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(12046): Hauptfriedhof, Familiengruft Meckel Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben