Objekt(11301): Scheune Scheune

ID: 100116831211
Datum: 05.09.2016
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(11301): Scheune Objektdaten

Straße: Vogelsberger Streige
Hausnummer: 11a
Postleitzahl: 74653
Stadt: Künzelsau
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Hohenlohekreis (Landkreis)
Gemeinde: Künzelsau
Wohnplatz: Kocherstetten
Wohnplatzschlüssel: 8126046014
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(11301): Scheune Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(11301): Scheune Umbauzuordnung

keinekeine
einblenden

Objekt(11301): Scheune Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keinekeine
ausblenden

Bauphasen(11301): Scheune Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Es handelt sich um einen nachmittelalterlichen Scheunenbau. Unter dem südlichen Kopfende liegt ein Gewölbekeller, das rundbogige Eingangsportal ist mit 1681 bezeichnet. Im aufgehenden Teil ist der Kernbestand als zweigeschosshohe Fachwerkscheune mit mittiger Tenne, südseitig ein Heulagerraum, nordseitig die ehem. Stallzone situiert. Weiterhin gibt es wandhohe, zweigeschossige Bundständer und Fachwerk mit Streben, das stockwerkweise ausgesteift ist. Darüber wurde nachträglich mit eigenem Dachgebälk das Satteldach mit Fachwerkgiebeln gegen Norden und Süden aufgesetzt.
Nachträglich, vermutlich im 18. Jahrhundert, wurde die Scheune um eine breite vierte Zone nach Norden hin erweitert. Das Erdgeschoss ist massiv und als Stall ausgebaut. Das sehr niedrige Obergeschoss aus Fachwerk geht als Heubergeraum offen in den Dachraum empor. Darüber liegt das zweigeschossige Satteldach mit Fachwerkgiebel gegen Norden.
Im späten 19. oder frühen 20. Jahrhundert wurde die Nordostecke in Backstein erneuert.


1. Bauphase:
(1500)
Nach 1500: Bau der Scheune in einer nachmittelalterlichen Phase.
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Bauernhof
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Scheune

2. Bauphase:
(1681)
Rundbogiges Portal zum Gewölbekeller ist mit 1681 bezeichnet.
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Ausstattung

3. Bauphase:
(1700 - 1800)
Nördliche Erweiterung der Scheune im 18.Jh.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

4. Bauphase:
(1875 - 1925)
Erneuerung der Nordostecke in Backstein.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Backstein
einblenden

Besitzer(11301): Scheune Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Objekt(11301): Scheune Zugeordnetes Objekt

keineskeines
ausblenden

Fotos

Blick auf die westliche Traufseite. die drei rechten Zonen gehören zum Kernbau der Scheune, bei der linken Zone handelt es sich um eine nachträgliche Erweiterung. / Scheune in 74653 Künzelsau, Kocherstetten (05.09.2016 - Stefan Uhl)
Blick auf die nördliche Giebelscheibe. Bestandteil der nachträglichen nordseitigen Erweiterung. / Scheune in 74653 Künzelsau, Kocherstetten (Stefan Uhl)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dokumentation
ausblenden

Beschreibung(11301): Scheune Beschreibung

Umgebung, Lage: Am nördlichen Ortsrand von Kocherstetten, am Fuß des hier steil aufsteigenden Berghanges. Zugehörig zur Hofanlage Vogelsberger Steige 11.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Stallscheune
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Zweigeschossiger Fachwerkbau über rechteckigem Grundriß; oberer Abschluß durch nur mäßig steil geneigtes Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Kernbau mit drei Quer- und drei Längszonen, mittig Tenne, seitlich Stall (Norden) und Heulager (Süden). Nachträglich wurde im Norden eine breite, vierte Zone als Stall mit darüberliegendem Heubergeraum angebaut. Die Heubergeräume nach oben in den Dachraum hinen offen.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Weitgehend unberührter historischer Scheunenbau, heute mit erheblichen Fäulnisschäden im Dachbereich.
Bestand/Ausstattung: Werksteingewände an Fenstern und Türen des nordseitigen Anbaues, Tennentor mit Wendebohle auf Metallstab.
ausblenden

Konstruktionen(11301): Scheune Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
  • Decken
    • Balkendecke
    • Lehmwickeldecke
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Türen
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst, mehrstöckig
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Bruchstein/Wacken
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben