Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Hinterhaus Lange Str., Sondageschnitt

ID: 321315059124  /  Datum: 09.07.2008
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Lange Straße
Hausnummer: 39
Postleitzahl: 74523
Stadt-Teilort: Schwäbisch Hall

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Schwäbisch Hall (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8127076049
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Gasthaus "Adler" oder "Goldener Adler" (Rückgebäude), Am Markt 11 (74523 Schwäbisch Hall)
Wohnhaus, Badtorweg 6 (74523 Schwäbisch Hall)
Wohnhaus, Im Weiler 26 (74523 Schwäbisch Hall)
Fachwerkhaus, Nonnenhof 4 (74523 Schwäbisch Hall)
Schloss Rechenberg (74597 Stimpfach, Zum Schloss 7)
12345

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Errichtung der ehemaligen Schweißerei erfolgte im 19. Jahrhundert.


1. Bauphase:
(1700 - 1899)
Ca. 1m unter der heutigen Oberfläche konnte mit 003 eine möglicherweise mittelalterliche Schicht angeschnitten werden.
Die Baugrube der ehem. Schweißerei schneidet in eine ca. 50cm starke Aufplanierung 004 des 18./ 19. Jahrhundert ein.
Im Zusammenhang mit der Verfüllung der Baugrube wurde 002 wurde das Gelände im 19. Jahrhundert durch eine Planierung um ca. 40-50cm erhöht.
Errichtung der ehemaligen Schweißerei erfolgte sicher im 19. Jahrhundert.(gk)




Befunde:
001 Westliche Außenmauer der ehemaligen Schweißerei. In der ehem. Baugrube Fundamentvorsprung, dann Kalkbruchsteine mit hellbeigem Mörtel unregelmäßig versetzt. Über Fundamentvorsprung Quadermauerwerk.
002:
Baugrube zu 1, verfüllt mit hellbraunem Lehm, vereinzelt Kalksteine, Mörtelbrocken, Ziegelsplit. In der Verfüllung vers. Straten mit hellbeigem Sand oder Mörtel, Kalksteinen.
003:
Schicht aus mittelbraunem Lehm, Hk, Ziegelfrgm., Angeziegeltem.
Fundmaterial: 1 Ws graue Ware, 15. Jh.
004:
Planierschicht aus dunkelbraunem Lehm, Mörtelbrocken, Hk, Ziegelfrgm., kleineren Kalksteinen.
Fundmaterial: Fayence, Steinzeug, glasierte Irdenware !8. / !9. Jahrhundert
005:
Planierschicht aus olivbraunem Lehm, Hk, Ziegelsplit, kleineren Kalksteinen, Mörtelbrocken. Gehört zu Verfüllung Baugrube 002.
006:
Planierschicht aus schwarzbraunem Lehm. Mörtelbrocken, Hk, Biberschwanzfrgm., Kalksteinen.
Fundmaterial: Steingut, glasierte Irdenware. 19. Jahrhundert.
(gk)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Sondagen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Der Sondageschnitt ist auf der Westseite der ehemaligen Schweißerei, hinter Gebäude Lange Straße 39. Das Gebäude befindet sich in der Nähe zu der Kirche St. Katharina.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode