Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 321212409286  /  Datum: 09.10.2007
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Oberer Zirkel
Hausnummer: 69
Postleitzahl: 79341
Stadt: Kenzingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Emmendingen (Landkreis)
Gemeinde: Kenzingen
Wohnplatz: Kenzingen
Wohnplatzschlüssel: 8316020009
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Ehem. Alter Amtshof, Eisenbahnstraße 12 (79341 Kenzingen)
Kirche, Eisenbahnstraße 20 (79341 Kenzingen)
Pfarrhof (79341 Kenzingen, Kirchplatz 16)
Scheune (79341 Kenzingen, Oberer Zirkel 41)
Wohnhaus, Schwabentorstraße 5 (79341 Kenzingen)

Bauphasen

1. Bauphase:
(1812)
1812 (i,d) wird das Gebäude errichtet.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Lageplan 2007 (Vorlage LV-BW) / Wohnhaus in 79341 Kenzingen

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzuntersuchung und dendrochronologische Datierung der Konstruktionshölzer.

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude liegt in der südöstlichen Altstadt Kenzingens, direkt am Mauerring.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Ackerbürgerhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreigeschossiges, dreiachsiges Gebäude mit angebautem, torbreitem, undurchfensterten Ökonomieteil und Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Gassenseitig steht das Hauptgebäude mit daran anschließenden, nachträglich errichteten Lagergebäuden. Das EG gliedert sich in Firstrichtung in drei Nutzungsabschnitte: Osten: Hausgang mit Eingang von der Gasse und Hofzugang; Westlich des Hausganges der Stall, widerrum nach Westen folgt die ehemalige Scheune. Quer zur Hofseite befand sich ehemals noch ein Lagerkeller. Im OG liegt zur Gasse hin die Stube, dahinter Küche und Treppenhaus, zum Hof hin dann die offene Galerie (im Tennenbreich zur Vergrößerung des Heubodens geschlossen), den restlichen Platz nach Westen nimmt die Tenne ein. Das zweite OG unterscheidet sich in der Aufteilung nicht vom darunterliegenden Geschoss, es fehlt jedoch die Möglichkeit der Beheizung. Der Wirtschaftsteil ist bis unter den First vom Wohnteil durch eine Fachwerkwand getrennt.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Das Gebäude sollte abgebrochen werden.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Steinbau mit Gebäudeteilen aus Holz
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
Konstruktion/Material:
EG massiv gemauert, darüber Traufwände ebenfalls massiv, Rest teilweise in Fachwerk mit Bruchsteinausmauerung.

Quick-Response-Code

qrCode