Kloster Bebenhausen (ehem. Holz- und Chaisenremise)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Bauernhaus mit Scheune, Wohn- und Geschäftshaus

ID: 231221419186  /  Datum: 18.01.2008
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hauptstraße
Hausnummer: 19
Postleitzahl: 72124
Stadt: Pliezhausen-Rübgarten
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Reutlingen (Landkreis)
Gemeinde: Pliezhausen
Wohnplatz: Rübgarten
Wohnplatzschlüssel: 8415060005
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

keine Angaben

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Ausschnitt Liegenschaftskataster / Bauernhaus mit Scheune, Wohn- und Geschäftshaus in 72124 Pliezhausen-Rübgarten

Zugeordnete Dokumentationen

  • Umbau des bestehenden Bauernhauses mit Scheuer in ein Wohn- und Geschäftshaus mit 8 Wohnungen und 4 Ladengeschäften

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Ortsmitte
Lagedetail:
keine Angaben
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Bauernhaus
    • Eindachhof
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Das langgestreckte, in leichter Hanglage errichtete Gebäude ist ein ehemaliges Bauernhaus (Einhaustyp). Der zweigeschossige Hauskörper schließt mit einem Halbwalmdach und besteht (bzw. bestand) aus einem 3-schiffigen / 3-zonigen Wohn- und Stallteil sowie aus einer hangseitig anschließenden Scheune mit rückwärtigem Verandaanbau.
Neben den zur Straße (Süd-West) hin gelegenen Eingängen verfügte das Gebäude an seiner nordöstlichen Längsfront über einen weiteren Zugang, der in das in das Obergeschoss des Wohnteils führte und über eine massive Freitreppe erschlossen wurde. Von den ursprünglich 2 parallel zur Firstrichtung angelegten Kellern im nördlichen Bereich Hauses ist nur der Gewölbekeller überkommen. Der unmittelbar östlich anschließende Balkenkeller wurde im Zuge einer Umbaumaßnahme ( 1989) wegen Baufälligkeit abgebrochen.

Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
quererschlossen; EG und OG dreischiffig mit 5 Querzonen
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
im Zuge der Umbau- und Sanierungsmaßnahme (1989) Teilabbruch wegen Baufälligkeit sowie Veränderung der Grund- und Aufrissstruktur; von der Altbausubstanz Wände und Tragkonstruktion partiell erhalten; Balkenkeller abgebrochen; Gewölbekeller erhalten
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Unterbau aus Stein (gestelzt)
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Balkendach mit Rofen und stehendem Stuhl
  • Decken
    • Balkendecke
  • Dachform
    • Satteldach mit Halbwalm-/Zweidrittelwalm
Konstruktion/Material:
Massiv- und Holzgerüstbau mit Fachwerkwänden

Quick-Response-Code

qrCode