Kloster Bebenhausen (ehem. Holz- und Chaisenremise)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Ev. Stadtkirche St. Dionys

ID: 221220389262  /  Datum: 19.02.2007
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Marktplatz
Hausnummer: 17
Postleitzahl: 73728
Stadt-Teilort: Esslingen am Neckar

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8116019003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Doppelwohnhaus (73728 Esslingen, Obertorstraße 42, 44)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Anstelle mehrerer karolingischer Vorgängerbauten, welche mit Resten ihren Grundmauern noch unter der heutigen Kirche erhalten sind, entstand ab dem Ende des 13. Jh. die heutige Kirche.


1. Bauphase:
(1250 - 1263)
Der größere Teil des Langhauses war 1263 fertig gestellt
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1296)
Gerüsthölzer des Chores 1295/96 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1299 - 1313)
Erweiterung des Langhauses nach Westen bis 1313
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1308)
Aufbau des nördlichen Turmhelmes 1308
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1660 - 1670)
Restaurierungsmaßnahmen am Chor in den 1660er Jahren
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1898 - 1899)
Restaurierung des Chores unter der Leitung von Theophil Frey 1898/99
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1945 - 1953)
Reparatur und Neueinbau der Chorfenster zwischen 1945 und 1953
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Bauphase:
(1980 - 1999)
Umfangreiche Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen in den 1980er/90er Jahren
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer:in

keine Angaben

Fotos

Flurkarte 2006 (Vorlage LV-BW und LAD) / Ev. Stadtkirche St. Dionys in 73728 Esslingen am Neckar
Photogrammetrische Aufnahme
Ausschnitt Ansicht Ost, um 1970 / Ev. Stadtkirche St. Dionys in 73728 Esslingen am Neckar

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzuntersuchung zu den Maßwerkfenstern des Chores
  • Dendrochronologische Datierung
  • Dendrochronologische Datierung
  • Photogrammetrische Aufnahmen (insg. 312)

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Stadtkirche St. Dionys steht südlich des Marktplatzes erhöht über dem Rossneckar-Kanal. Beim Marktplatz handelt es sich um eine großflächige Platzanlage im Nordwesten der Esslinger Altstadt, welche durch den Abbruch des ehemaligen Spitals in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode