Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Friedhofsmauer

ID: 172061684610  /  Datum: 12.06.2018
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Beim Bildstock
Hausnummer: 12
Postleitzahl: 79798
Stadt: Jestetten
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Waldshut (Landkreis)
Gemeinde: Jestetten
Wohnplatz: Jestetten
Wohnplatzschlüssel: 8337060005
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

ehem. unteres Schloss (79798 Jestetten, Birretstraße 7)
Wohnhaus, Hauptstraße 24 (79798 Jestetten)
Wohnhaus, Kirchstraße 29 (79798 Jestetten)
ehem. Pfarrhof (79798 Jestetten, Kirchstraße 6)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Mauer ist ca. 1800 errichtet worden (a). 2010 stürzte im 4. Feld zwischen den Pfeilern ein Teil ein.


1. Bauphase:
(1800)
Errichtung der Friedhofsmauer
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sepulkralanlagen
    • Friedhofsmauer

2. Bauphase:
(2010)
Teileinsturz im 4. Feld zwischen den Pfeilern.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen, Standsicherheitsgutachten

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Einfriedungsmauer des Friedhofes befindet sich auf und an einer auffälligen Erhöhung zwischen dem Volkbachtal und der tiefer liegenden Siedlungsfläche an der Friedhofsstraße. Die Friedhofsmauer umfasst die oberen Grabgelege und ist als Stützmauer (Schwergewichtswand) ausgebildet. Diese ist über eine Treppenanlage zu erreichen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sepulkralanlagen
    • Friedhofsmauer
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Die Mauer wurde ohne Pfeilervorlagen als zweischalige Schwergewichtsmauer konzipiert. Bilder aus der Zeit um 1930-35 zeigen keine Vorlagen. Danach sind wohl aus statischen Gründen ca. alle 7,5 Meter in Achse und auch an den Eckpunkten Pfeilervorlagen nachträglich entstanden.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode