Alte Aula (Tübingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Martinskapelle

ID: 124966794619  /  Datum: 15.12.2023
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Neuweg
Hausnummer: 9
Postleitzahl: 78120
Stadt-Teilort: Furtwangen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8326017037
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,0962° nördliche Breite, 8,1557° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Evang. Kirche, Baumannstraße 33 (78120 Furtwangen im Schwarzwald)
Baukomplex, Gerwigstraße 1-5 (78120 Furtwangen)
Sog. Ochsenhäusle, Marktplatz 7 (78120 Furtwangen)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die spätgotische Kapelle wurde während des Mittelalters unter Verwendung älterer Fundamente erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Martinskapelle teilweise zerstört und erhielt anschließend eine neue Decke und ein neues Dach.
1848 erhielt die Kapelle eine Neunutzung als Bauernhaus, die mit baulichen Verändungen einhergingen. Restaurierungsmaßnahmen sind für das Jahr 1905 belegt und durch eine Inschrift im Türsturz belegt. In dieser Zeit wurde die Kapelle wiederhergestellt und das Dach mit einem stammt Türmchen versehen.


1. Bauphase:
(1350 - 1520)
Spätgotische Kapellenbau
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein

2. Bauphase:
(1630 - 1648)
Zerstörung während des Dreißgjährigen Krieges.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1672)
Wiedererrichtung des Daches und der Decke, die im Mittelteil noch erhalten ist und die Jahreszahl 1672 (i) trägt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1705)
Barockes Altarretabel (i)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1848)
Nutzung der Kapelle als Bauernhaus, dabei wurde die Kapelle durch den Einbau eines Zwischenbodens, eines Stalls, Heubodens, Schuppens als auch Aborts und Kellers baulich stark verändert; der Dachreiter wurde durch einen Kamin ersetzt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer:in

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Südwestansicht / Martinskapelle in 78120 Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald (1964 - Bildarchiv Foto Marburg / Foto: Schmidt-Glassner, Helga.)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Voruntersuchung Putz
  • Bauaufnahme

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Martinskapelle liegt oberhalb der Bregquelle auf ca. 1085 m ü. NHN, auf der nördlichen Seite des Neuweges.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Randlage
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Kleiner Rechteckbau, mit Satteldach und einseitigem Vollwalm im Osten, durch einen Dacherker durchbrochen ist. Westlicher Giebel und Dachreiter mit spitz zulaufendem Turmhelm mit Holzschindelverkleidung.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Saalbau mit dreiseitigem Schluss im Osten und flacher Holzbalkendecke.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Dachreiter
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Holzschindeln
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode