Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohn- und Geschäftshaus

ID: 103753579318  /  Datum: 08.09.2010
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hauptstraße
Hausnummer: 60
Postleitzahl: 79219
Stadt-Teilort: Staufen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Gemeinde: Staufen im Breisgau
Wohnplatz: Staufen im Breisgau
Wohnplatzschlüssel: 8315108015
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Adlergasse 3 (79219 Staufen)
Wohnhaus, Adlergasse 4 (79219 Staufen)
Wohnhaus, Adlergasse 7/9 (79219 Staufen)
Wohnhaus, Freihofgasse 6 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 17 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 18 (79219 Staufen)
Wohnhaus, Hauptstraße 21 (79219 Staufen)
Wohnhaus, Hauptstraße 22 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 29 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 31 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 32 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 33 (79219 Staufen)
Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstraße 41 (79219 Staufen)
Rathaus (79219 Staufen, Hauptstraße 53)
ehem. Kornhaus, Hauptstraße 57 (79219 Staufen)
Wohnhaus , Hauptstraße 58 (79219 Staufen)
Wohnhaus Hauptstr. 62 (79219 Staufen, Hauptstraße 62)
Hotel- Gasthof Kreuz-Post (79219 Staufen, Hauptstraße 65)
Wohnhaus, Jägergasse 6 (79219 Staufen, Jägergasse 6)
Wohnhaus, Spitalstraße 23/25 (79219 Staufen)
12345

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Der Kern des Gebäudes ist älter als das dendrochronologisch datierte Dachwerk (1547), worauf in erster Linie die westliche Brandwand hindeutet. Sie schließt nach oben mit einem auffallend flach geneigten Ortgang ab, wobei sich unter der Dachschräge eine Spitzbogenöffnung als ehemalige Dachraumbelichtung erhalten hat.

Unterstrichen wird das hohe Alter durch die im Kriechkeller angetroffenen Befunde: Hierbei handelt es sich um Natursteinkonsolen, die ursprünglich in Kombination mit einem darauf lagerndem Streichbalken einem in West-Ost-Richtung verlaufenden Gebälk als Auflager dienten. Demgegenüber verläuft das Gebälk über dem Erd- und Obergeschoss um 90° gedreht zum Straßenverlauf. Nach der dendrochronologischen Untersuchung datiert es in die Jahre 1546/47 (d). Der Zeitpunkt, an dem der gewaltige Backsteinbogen innerhalb der Trennwand zu Haus Nr. 62 angelegt wurde, ist ohne eine weiterführende restauratorische Untersuchung nicht bestimmbar. Der Bogen ist heute vermauert.


1. Bauphase:
(1547)
Dach(neu)bau - Terminus ante für den Wohnhausbau:
Dass der dreigeschossige Massivbau mit dem östlich angrenzenden Bau Nr. 58 bis ins 16. Jh. eine Einheit bildete, wird durch die Dendro-Analyse sowie Abbundzeichen an der Holzkonstruktion belegt, demnach beide Hausteile in eben jener Zeit über ein gemeinsames Dach verfügten. Reste dieser um 1547/47 (d) abgezimmerten Holzkonstruktion sind noch heute vorhanden. Die ursprüngliche Ausdehnung des Daches in Richtung Osten kann über die an der Konstruktion angetroffenen Abbundzeichen und über die in Richtung Osten weiterführenden Konstruktionsmerkmale zweifelsfrei nachvollzogen werden.

Nachweis: Dendro- Datierung, Nov./Dez. 1999.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Systemskizze Querschnitt / Wohn- und Geschäftshaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (01.10.1999 - Burghard Lohrum)
Abbildungsnachweis
Ostansicht Hauptstraße 60 (rechts)  / Wohn- und Geschäftshaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Stadtarchiv Staufen)
Abbildungsnachweis
Backsteinbogen, Detail / Wohn- und Geschäftshaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Stadtarchiv Staufen)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Im Zentrum
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreigeschossiger Massivbau
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Der dreigeschossige Massivbau bildete wohl mit dem östlich angrenzenden Nachbarhaus Nr. 58 bis ins 16. Jh. eine bauliche Einheit
Bestand/Ausstattung:
Kriechkeller

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
  • Gestaltungselemente
    • Zierglieder im Steinbau
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode