Objekt(468): Wohnhaus mit Scheune Wohnhaus mit Scheune

ID: 221219399224
Datum: 19.03.2007
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(468): Wohnhaus mit Scheune Objektdaten

Straße: Bahnhofstraße
Hausnummer: 7
Postleitzahl: 72184
Stadt: Eutingen im Gäu
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Kreis: Freudenstadt (Landkreis)
Gemeinde: Eutingen im Gäu
Wohnplatz: Eutingen im Gäu
Wohnplatzschlüssel: 8237027004
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(468): Wohnhaus mit Scheune Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(468): Wohnhaus mit Scheune Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(468): Wohnhaus mit Scheune Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungFachwerkhaus (72184 Eutingen im Gäu, Marktstraße 1-5)
BauforschungWohnhaus mit Scheune (72184 Eutingen im Gäu, Schillerstraße 22)
BauforschungWohnstallhaus, Hauptstraße 4 (72184 Eutingen im Gäu)
ausblenden

Bauphasen(468): Wohnhaus mit Scheune Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Sowohl das Wohnhaus wie auch die Scheune wurden im Jahr 1685 errichtet. Die Tenne, bis 1910 zum Anwesen gehörend, wurde zu einem späteren, unbekannten Zeitpunkt angefügt. Im 19. Jahrhundert erfolgte eine Erweiterung des Hauses. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Erdgeschoss vermutlich als Stall genutzt (Raumhöhe von nur 2,1m) und 1910 zur Backstube ausgebaut.


1. Bauphase:
(1685)
Errichtung des Gebäudes mit der Tenne (d, Winterfällung 1684/85).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Wohnstallhaus

2. Bauphase:
(1800 - 1900)
Erweiterung des Gebäudes nach Westen um 1,7m (gk).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1910)
Umnutzung des ehemals vermutlichen Stalls im Erdgeschoss als Bäckerei (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Bäckerei, Backhaus
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
einblenden

Besitzer(468): Wohnhaus mit Scheune Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Eutingen im Gäu, Bahnhofstraße 7, Ansicht Süd-Ost / Wohnhaus mit Scheune in 72184 Eutingen im Gäu
Eutingen im Gäu, Bahnhofstraße 7, Grundriss Erdgeschoss / Wohnhaus mit Scheune in 72184 Eutingen im Gäu

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Abbruchdokumentation
ausblenden

Beschreibung(468): Wohnhaus mit Scheune Beschreibung

Umgebung, Lage: Das Gebäude, ein langgestrecktes Quereinhaus, steht giebelständig auf der Nordseite der Bahnhofstraße. Es bildet den südlichen Abschluß des historischen Ortskerns.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Wohnstallhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Die straßenseitige Hälfte des Baukörpers bildet den Wohnteil mit einer Grundfläche von ca. 10,9 m auf 7,6 m. Er hat zwei Vollgeschosse und ein hohes, dreigeschossiges Satteldach. Rückwärtig schließt eine zweizonige Scheune an (Tenne und Barn).
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Das Gebäude wird von der Giebelseite, der Straßenseite erschlossen. Im Erdgeschoss befinden sich westlich des Eingangsflures ein kleiner Ladenraum und östlich davon die große Backstube. Das Obergeschoss wird durch eine Längs- und Querwand unterteilt. In diesem Geschoss befinden sich Stube und Küche. Im 1. Dachgeschoss teilt die gleiche Querwand wie im Obergeschoss den Grundriss. Es sind hier zwei Räume in der südlichen Haushälfte angeordnet. Die anderen Dachgeschosse sind nicht unterteilt.
Die vertikale Erschließung erfolgt über eine einläufige Treppe entlang der Trennwand zur Scheune.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(468): Wohnhaus mit Scheune Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Mischbau
    • Innenwand aus Holz
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material: Während die Scheune nahezu vollständig aus Fachwerk besteht, sind die Umfassungswände des Wohnhauses bis auf die Westwand des Obergeschosses (Fachwerk) massiv gemauert und glatt verputzt. Das ebenfalls verputzte Giebeldreieck lässt von innen das ungestört erhaltene Fachwerkgefüge erkennen. Die inneren Zwischenwände sind im Erdgeschoss teils massiv, teils in Fachwerk, im Obergeschoss ganz in Fachwerk ausgeführt.