Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Scheune

ID: 381211379331  /  Datum: 03.11.2006
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Stocknachstraße
Hausnummer: 8
Postleitzahl: 72660
Stadt: Beuren
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Gemeinde: Beuren
Wohnplatz: Beuren
Wohnplatzschlüssel: 8116011002
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Scheunengebäude wurde laut dendrochronologischer Datierung im Jahr 1481 (d) als Firstständerbau errichtet.


1. Bauphase:
(1481)
Erbauung der Scheune 1481 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1945 - 1970)
Diverse Umbaumaßnahmen im Rahmen des Wohnhaus-Neubaus in der Nachkriegszeit
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1996 - 1997)
Abbruch der Scheune 1996/97
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Querschnitt (März 1996) / Scheune in 72660 Beuren

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzuntersuchung und dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Der untersuchte Gebäudeteil stand an einem weit größeren Wohnhaus aus der Nachkriegszeit. Das Scheunengebäude stand ursprünglich am südlichen Rand des historischen Ortskernes in unmittelbarer Nähe des Friedhofes.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Scheune
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Einstöckiges Fachwerkgebäude mit abschließendem Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Der betreffende Gerüstabschnitt hat eine annähernd quadratische Grundfläche, die zweischiffig und zweizonig aufgegliedert ist. Die an das Wohnhaus anschließende Zone ist die schmälere und wird von einer Scheune eingenommen mit Scheunentor zur Vordertraufe. Entsprechend hoch ist das eingeschossig abgezimmerte Gerüst bemessen. Unter der breiteren, hinten anschließenden Zone sind ein größeres und ein kleineres Kellergewölbe untergebracht, erschlossen über einen traufseitig vorgelagerten Kellerhals mit eigenem Schleppdach.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Das Scheunengebäude wurde 1996/97 abgebrochen.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Holzgerüstbau
    • Hochfirstständergerüst
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Flechtwerk
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Balkendach mit Rofen und stehendem Stuhl
Konstruktion/Material:
Firstständerbau vollständig in Eichenholz abgezimmert.

Quick-Response-Code

qrCode