Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Untere Mühle

ID: 351210379372  /  Datum: 06.12.2006
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Wimsen
Hausnummer: 2a
Postleitzahl: 72534
Stadt: Hayingen-Wimsen
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Reutlingen (Landkreis)
Gemeinde: Hayingen
Wohnplatz: Wimsen
Wohnplatzschlüssel: 8415034014
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Mühlenensemble

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
1. Beinhaltet Bauteil: Untere Mühle, Anbau

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Mühlenensemble (72534 Hayingen-Wimsen, Wimsen)
Untere Mühle, Anbau (72534 Hayingen-Wimsen, Wimsen 2)
Obere, kleine Mühle, Hasenmühle (72534 Hayingen-Wimsen, Wimsen 3)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

ehemalige Bannmühle des Klosters Zwiefalten, 1329 erstmals urkundlich erwähnt, heutiger Bau 1754/55 über älteren Teilen (1598/1628) errichtet


1. Bauphase:
(1718)
Nach einem Brand wird die Mühle um 1718 (a) teilweise wiederaufgebaut, die Mühleneinrichtung dürfte in diesem Zeitraum ebenfalls erneuert worden sein.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Mühle

2. Bauphase:
(1754)
Durch Hochwasser wird die Mühle schwer beschädigt, das Wasserrad wurde dabei abgerissen. Die anschließenden Reperaturen um 1754 (a) machten mehr als die Hälfte der Aufbaukosten von 1718 aus.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1788 - 1789)
Weitere Erneuerungsmaßnahmen an der Mühlentechnik
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1799 - 1801)
Die Leitung des Wassers war baufällig wurde zwischen 1799 und 1801(a) stark verändert.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1863)
Ab 1863 ff. (a) wird die Mühle technisch abermals modernisiert
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1924)
Die Mühle wird um 1924 (a) und danach für Stromgewinnung umgerüstet, alle nicht benötigten mühlentechnischen Einrichtungen werden entfernt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Ver- und Entsorgung
    • Energieanlage

7. Bauphase:
(2005 - 2006)
Die Mühle wird 2005/06 (a) saniert und als Gasthaus umgenutzt
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Gasthof, -haus

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Lageplan (Vorlage LV-BW und RPS-LAD) / Untere Mühle in 72534 Hayingen-Wimsen
Ansicht der Unteren Mühle von Nordost / Untere Mühle in 72534 Hayingen-Wimsen

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauaufnahme der Bodenplatten (Erdgeschoss)
  • Restauratorische Voruntersuchung, Fassadenuntersuchung, Befundaufnahme, Dokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
  • Einzellage
    • allgemein
  • Siedlung
    • Weiler
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Gasthof, -haus
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Mühle
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Gasthaus Friedrichshöhle, ehemaliges Wohnhaus des Müllers, 1805 erbaut, ab 1857/58 erstmals als Gasthaus erwähnt, zweigeschossiger Putzbau mit Krüppelwalmdach und Wetterdach sowie zweigeschossiger Anbau, Fachwerk über massivem Erdgeschoss
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
Konstruktion/Material:
Mühlengebäude, eingeschossiger Putzbau mit Satteldach, sowie Wasserbau (Wehranlage, befestigter Wasserlauf, Durchlass am Weg 3044);

Quick-Response-Code

qrCode