Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 341213349487  /  Datum: 07.09.2005
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Eberstädter Straße
Hausnummer: 11
Postleitzahl: 74172
Stadt-Teilort: Neckarsulm - Dahenfeld

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Heilbronn (Landkreis)
Gemeinde: Neckarsulm
Wohnplatz: Dahenfeld
Wohnplatzschlüssel: 8125065001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Doppelwohnhaus

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Doppelwohnhaus (74172 Neckarsulm - Dahenfeld, Eberstädter Straße 9-11)
Bäuerliches Wohnhaus des Einhaustyps (74172 Neckarsulm-Dahenfeld, Kilianstraße 1)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Gebäude wurde 1518/19d als einstöckiges Wohnhaus mit drei Dachgeschossen längs zum Hang auf einem massiven Sockel erbaut. 1599 erfolgte eine aufwendige Farbfassung mit teils aufgemaltem Fachwerk im 1. DG.
Wohl im 18. Jahrhundert (profilierte Türstöcke) wurde das Gebäude in zwei unabhängige Haushälften geteilt. Dabei wurde im östlichen Schiff die Wände der mittigen Flurzone jeweils zum Giebel hin versetzt, um Platz für zwei Küchenräume zu gewinnen.
1786 wurde unter der nördlichen Haushälfte (Nr. 11) ein Gewölbekeller eingebaut Die Gewölbetonne verläuft parallel zum Nordgiebel. Dabei wurde an der Nordwestecke etwa zwischen Kellerfenster und Kellertor ein älteres Mauerfragment mit eingebunden.


1. Bauphase:
(1519)
Neubau des Gebäudes ohne erkennbare ältere Bausubstanz.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

2. Bauphase:
(1599)
Polychrome Farbfassung im 1. DG
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • Wand-, Deckenfassung, Gefachmalerei

3. Bauphase:
(1700 - 1800)
Teilung des Gebäudes in zwei Doppelhaushälften.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

4. Bauphase:
(1786)
Nachträgliche Unterkellerung der nördlichen Zone.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Konstruktionsdetail:
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Dahenfeld, Eberstädter Str. 11, Nordgiebel / Wohnhaus in 74172 Neckarsulm - Dahenfeld
Polychrome Farbfassung von 1599 im 1. DG. / Wohnhaus in 74172 Neckarsulm - Dahenfeld

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauaufnahme und dendrochronologische Datierung.

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Dorf Dahenfeld liegt am nördlichen Abhang eines Ausläufers der Löwensteiner Berge. Auf einem Bergsporn oberhalb des Dorfes befindet sich die Pfarrkirche St. Remigius. Direkt unterhalb der Kirche liegt das Doppelhaus Eberstädter Straße 9 und 11. Es steht längs zum Hang, so dass der hohe Nordgiebel das Gebäude vom Tal aus größer erscheinen lässt, als es tatsächlich ist.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Das Gebäude wurde 1518/19d als einstöckiges Wohnhaus mit drei Dachgeschossen erbaut. Im 3. DG sind die Giebel mit Eulenloch abgewalmt. Über die ursprüngliche Höhe des massiven Sockelgeschosses kann derzeit keine Aussage gemacht werden, da es hier Hinweise auf eine nachträgliche Abtiefung der nördlich am Gebäude vorbeilaufenden Straße gibt.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Zweischiffig und dreizonig gegliedert, wobei sich in beiden Schiffen des Wohngeschosses noch ein mittiger Längsunterzug befindet.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Das bauzeitliche eichene Fachwerkgefüge ist weitgehend vorhanden, ebenso die Lehm-Flechtwerk-Ausfachungen im DG.
Bestand/Ausstattung:
Bauzeitliche Ausstattung von 1518/19d konnte nicht festgestellt werden.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Unterbau aus Stein (gestelzt)
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Flechtwerk
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Detail (Ausstattung)
    • Wand-, Deckenfassung, Gefachmalerei
  • Dachform
    • Satteldach mit Schopfwalm (Krüppelwalm)
Konstruktion/Material:
Das Gebäude wurde als stockwerkweise abgebundenes Fachwerkgerüst errichtet. Neben Eichenholz wurde für Ständer auch Pappelholz verbaut. Die Stockwerke kragen je 22 cm aus. Das sichtbare Fachwerkgefüge ist durch weite Ständerstellungen, eng am Ständer ansetzende steile Streben und nur eine mittige Riegelreihe gekennzeichnet. Die Ausfachung besteht aus Stroh-Lehm-Flechtwerk. Im 1. DG gibt es einen stehenden Stuhl mit angeblatteten hoch ansetzenden Fußstreben vor, während im 2. DG ein liegender Stuhl mit angeblatteten Kopfbändern vorliegt.

Quick-Response-Code

qrCode