Alte Aula (Tübingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Der Rappen

ID: 301318029175  /  Datum: 11.04.2008
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hauptstraße
Hausnummer: 50
Postleitzahl: 77731
Stadt: Willstätt
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Ortenaukreis (Landkreis)
Gemeinde: Willstätt
Wohnplatz: Willstätt
Wohnplatzschlüssel: 8317141009
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Erbauung des Fachwerkgebäudes 1753 (i); Keller mit mittelalterlichen Buckelquadern (13./14. Jh.), es ist aber nicht klar, ob diese wiederverwendet wurden, oder ob sie sich in ihrem ursprünglichen Bauzusammenhang befinden. D.h. entweder älterer Keller oder Neubau mit wiederverwendeten Quadern.
Es folgten Umbauten im 19. und 20. Jh., die die Raumaufteilung und Erschließung teilweise mehrmals veränderten, darunter Neubau der beiden Traufwände und der straßenseitigen Giebelwand in Mauerwerk, Zusammenlegung der beiden östlichen Kammern und Abtrennung eines Mittelflures von der westlichen Kammer mit Durchbruch in der südlichen Giebelwand im OG, Unterteilung des Saals und erneute Unterteilung der westlichen Kammer im OG.


1. Bauphase:
(1753)
Erbauung (i).
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Konstruktionsdetail:
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl

2. Bauphase:
(1800 - 2000)
Zahlreiche Umbauten im 19. und 20. Jh. (gk)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(2007)
Alle Nebengebäude einschl. der rückwärtigen Anbauten wurden abgebrochen. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Dokumentation mit Schadensanalyse
  • Bauhistorische Dokumentation mit Schadensanalyse

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Liegt am Mühlplatz, an einer markanten Abknickung der Hauptstraße.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Gasthof, -haus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Langrechteckiges, zweigeschossiges Gebäude mit Satteldach und Krüppelwalm zur Straße hin.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Großer Gastraum auf der Straßenseite im EG, dahinter angrenzend die Nebenraumzone mit Küche, Neben- und Erschließungsräumen. Im OG ursprünglich ebenfalls großer Raum über dem Gastraum, wohl Tanz- und Festsaal, die Nebenraumzone besteht aus drei Kammern. Das dreizonige Dachwerk war ungeteilt. Der Keller liegt unüblicherweise im hinteren Gebäudeteil und überschneidet die Außenwände des EG.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Dachraum weitgehend erhalten, EG und OG teilweise stark verändert. Alle anderen Gebäude auf diesem Flurstück wurden vor der Untersuchung abgebrochen.
Bestand/Ausstattung:
Mittlesäule und Deckengebälk im Gastraum erhalten. Mehrere alte Türblätter im OG noch vorhanden.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
    • Unterbaugerüst, mehrstöckig
  • Dachform
    • Satteldach mit Schopfwalm (Krüppelwalm)
  • Mischbau
    • Holzbau mit Gebäudeteil aus Stein
Konstruktion/Material:
Fachwerk als Stockwerkgerüst, die Außenwände des EG wurden größtenteils durch Mauerwerk ersetzt, Dachwerk mit liegendem Stuhl.

Quick-Response-Code

qrCode