Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Bebenhäuser Pfleghof

ID: 291219399204  /  Datum: 12.03.2007
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Heugasse
Hausnummer: 9
Postleitzahl: 73728
Stadt: Esslingen am Neckar
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Gemeinde: Esslingen am Neckar
Wohnplatz: Esslingen am Neckar
Wohnplatzschlüssel: 8116019003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Ensemble, Wohn- und Geschäftshäuser in Reihenbauweise

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Apothekergasse 05)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Apothekergasse 13)
Handwerkerhaus (73728 Esslingen am Neckar, Apothekergasse 9/11)
ehem. Franziskanerkloster (73728 Esslingen am Neckar, Blarerplatz 01)
Wohnhaus, Ehnisgasse 16 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohnhaus, Ehnisgasse 18 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohnhaus, Ehnisgasse 20 (73728 Esslingen am Neckar)
Ehem. Pfarr- und Zehnthof (Speyerer Pfleghof, Kesslerhaus), Georg-Christian-von-Kessler-Platz 12-16 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohn- und Geschäftshaus, Hafenmarkt 5 (73728 Esslingen am Neckar)
Gelbes Haus (heute Stadtmuseum) , Hafenmarkt 9 (73728 Esslingen am Neckar)
Altenpflegeheim Obertor, ehemaliges Klarissenkloster (73728 Esslingen am Neckar, Hindenburgstraße 08)
Wohnhaus, Küferstraße 54 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Kupfergasse 15)
Esslingen, Kesslerareal (73728 Esslingen am Neckar, Marktplatz)
Ev. Stadtkirche St. Dionys (73728 Esslingen am Neckar, Marktplatz 17)
Blaubeurer Pfleghof (73728 Esslingen am Neckar, Mittlere Beutau 11)
Wohnhäuser (73728 Esslingen am Neckar, Oberer Metzgerbach 12-18)
Torgebäude mit Wohnhaus (73728 Esslingen am Neckar, Obertorstraße 21/23)
Schelztorturm, Schelztorstraße 02 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohn- und Geschäftshaus (73278 Esslingen am Neckar, Webergasse 15)

Bauphasen

1. Bauphase:
(1257)
Erste urkundliche Erwähnung eines Steinhauses 1257 (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1339)
Urkundliche Erwähnung zum Bau einer Kapelle im Hof 1339 (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1500)
Erbauung des Hauptgebäudes 1499/1500 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1511)
Erbauung des Nordbaus an der Webergasse 1510/11 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1769 - 1771)
Das eigentliche Wohnhaus, das ein Fachwerkhaus war und an der Webergasse lag, sowie die Kapelle werden abgebrochen, der vordere steinerne Bau an der Heugasse wird umgebaut und als Wohnhaus für den Stiftungsverwalter eingerichtet, 1770
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1838)
Erneuerung des Verbindungsganges zum Fruchtkasten 1837/38 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1980 - 1989)
Umbaumaßnahmen und Einrichtung einer Stadtbücherei 1980-1989
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Untersuchung
  • Dedrochronologische Datierung, Daten

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Der ehemalige Bebenhäuser Pfleghof befindet sich zwischen der Heugasse und der Webergasse im nordöstlichen Bereich der historischen Altstadt von Esslingen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Zehntscheune
  • Öffentliche Bauten/ herrschaftliche Einrichtungen
    • Amtsgebäude
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Beim Bebenhäuser Pfleghof handelt es sich um mehrere Baukörper. Der Hauptbau befindet sich in traufständiger Lage an der Heugasse. Es handelt sich hierbei um einen dreigeschossigen Massivbau mit abschließendem Walmdach. Rückwärtig des Hauptbaues schließen sich in Richtung Webergasse weitere Bauteile an. An der Webergasse (Hausnummer 6) befindet sich schließlich der ehemalige Fruchtkasten des Pfleghofes.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Der Hauptbau weist im Erdgeschoss eine vierzonige und dreischiffige Halle auf mit einer Einfahrt durch ein Spitzbogentor an der Südtraufe.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Werkstein
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Dachform
    • Satteldach mit beidseitigem Vollwalm
    • Schleppgaube(n)
Konstruktion/Material:
Über dem südlich gelegenen Hauptgebäude und dem nördlich angrenzenden Bauteil ist ein konstruktiv einheitlicher Dachstuhl abgezimmert. Aufgeschlagen ist ein liegender verblatteter Stuhl mit zusätzlich mittig stehendem Stuhl im 1. Dachstockwerk.

Quick-Response-Code

qrCode