Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Ev. Kirche, sog. Lutherkirche

ID: 185941191719  /  Datum: 02.04.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Bahnhofstraße
Hausnummer: 13
Postleitzahl: 79588
Stadt: Efringen-Kirchen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Lörrach (Landkreis)
Gemeinde: Efringen-Kirchen
Wohnplatz: Efringen-Kirchen
Wohnplatzschlüssel: 8336014003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Mühlenareal, Gutenau 33, Gutenau 33 (79588 Efringen-Kirchen)
Mühlenareal, Gutenau 41, Gutenau 41 (79588 Efringen-Kirchen)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die erste urkundliche Erwähnung der evangelische Kirche in Efringen-Kirchen ist aus dem Jahr 1157 belegt. Der romanische Turm ist heute noch vorhanden. Das Langhaus wurde zur Zeit der Spätgotik erbaut. 1702 erfolgte die Erweiterung des Kirchenbaus nach Norden hin. Gleichzeitig wurde wohl auch die flache Holzdecke im Inneren eingezogen.
Während den umfangreichen Instandsetzungsmaßnahmen im Kircheninneren zwischen 1806-1877 wurden Reste von stark beschädigten Fresken an der Südseite gefunden. 1898-1899 wird das bisherige Satteldach des Turmes durch einen neugotischen Turmhelm ersetzt, der 1956, nach schwerer Beschädigung des Turmes im Jahr 1940, wieder ein Satteldach erhält. Gegen Mitte der 1950er Jahre wird außerdem das Kircheninnere renoviert.


Zu diesem Objekt liegt zur Zeit keine bauhistorische Untersuchung vor.


1. Bauphase:
(1020 - 1250)
Erbauung des romanischen Turms
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

2. Bauphase:
(1157)
Erstmalige urkundliche Erwähnung
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1350 - 1520)
Spätgotisches Langhaus
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1702)
Erweiterung, Einzug Flachdecke aus Holz im Inneren
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau
  • Ausstattung
Konstruktionsdetail:
  • Decken
    • Balkendecke

5. Bauphase:
(1806 - 1877)
Instandsetzungmaßenahmen im Inneren und Freilegung der Freksen im Inneren
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1898 - 1899)
Satteldach des Turmes durch Turmhelm ersetzt
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Dachgeschoss(e)
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Turmhelm

7. Bauphase:
(1940)
Beschädigung des Turmes während des Zweiten Weltkrieges
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Bauphase:
(1955)
Sanierung Kircheninneres
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Bauphase:
(1956)
Turm erhält wieder ein Satteldach
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Dachgeschoss(e)
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Lutherkirche befindet sich inmitten von Efringen-Kirchen, an der Ecke Bahnhofstraße/ Steingarten. Sie steht geostet und wird gemeinsam mit dem Friedhof von einer geschlossenen Kirchhofmauer umgeben.
Lagedetail:
keine Angaben
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreiseitig geschlossenes Langhaus mit nach Osten gewalmtem Satteldach; die Langhauswände und der Chor sind durch Spitzbogenfenster geöffnet; an der Südseite ist steht der mit Satteldach versehene Kirchturm, der durch Gesimse dreiteilig gegliedert ist.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode