Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Kath. Kapelle St. Wendelin

ID: 180134202214  /  Datum: 23.09.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Ebratsweiler
Hausnummer: 20
Postleitzahl: 88634
Stadt-Teilort: Herdwangen-Ebratsweiler

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8437124008
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die heutige kath. Kapelle St. Wendelin wurde 1907 errichtet und geweiht. Ihr ging eine Vorgängerkapelle voraus, die 1755 erstmals urkundlich erwähnt und 1763 geweiht wurde. 1905 erfolgte ihr Abbruch aufgrund von Baufälligkeit. Zwischen 1911 bis 1919 wurde der Altar gefertigt. 2008/ 09 wurde das Kapellenäußere und -innere restauriert.


1. Bauphase:
(1907)
Erbauung der Kapelle (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein

2. Bauphase:
(2008 - 2009)
Restaurierung Innen und Außen
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Kapelle steht im Zentrum Ebratsweiler und ist mir ihrem Nordgiebel zur Straße Ebratsweiler ausgerichtet.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Kleiner Bau mit dreiseitigem und nach Süden ausgerichtetem Chor; das Satteldach ist über dem Chor vollgewalmt, an der Eingangsseite besitzt er einen Halbwalm mit hölzernem Dachreiter.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Einschiffige Kapelle.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Aufgrund der aufsteigenden Feuchtigkeit (mit bedingt durch den Zementverputz im Sockelbereich) sind im Sockelbereich partiell Hohlstellen, lose Mörtelpartien und bereits ausgebrochene Mörtlflächen feststellbar. Die gefassten Holzteile sind stark abgewittert.
Bestand/Ausstattung:
Die Kapelle ist in Massivbauweise erbaut. Der Sockel ist mit Bruchsteinmauerwerk, die Wände darüber sind mit Ziegelsteinen hochgemauert. Das Dach ist mit Biberschwänzen, die glatt abschließen, doppelt gedeckt.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Dachreiter
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
    • Satteldach mit Halbwalm-/Zweidrittelwalm
  • Steinbau Mauerwerk
    • Backstein
    • Bruchstein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode