Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Kath. Pfarrkirche St. Mauritius

ID: 169585722019  /  Datum: 26.03.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchweg
Hausnummer: 8
Postleitzahl: 78073
Stadt: Bad Dürrheim - Sunthausen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Gemeinde: Bad Dürrheim
Wohnplatz: Sunthausen
Wohnplatzschlüssel: 8326003008
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die katholische Pfarrkirche St. Mauritius wurde in den Jahren 1908/ 09 durch den historistischen Architekten Raimund Jeblinger als Erweiterung der barocken Vorgängerkirche errichtet. 1974/ 75 erfolgte die Renovierung der Kirche.
Eine bauhistorische Untersuchung liegt derzeit nicht vor.


1. Bauphase:
(1590 - 1760)
Barocke Vorgängerkirche
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

2. Bauphase:
(1908 - 1909)
Erweiterung der barocken Vorgängerkirche
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die kath. Pfarrkirche St. Mauritius steht frei auf einem von vier Seiten durch den Kirchweg und die Tuninger Straße begrenzten Grundstück.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Der kreuzförmige Grundriss wird durch ein in Nord-Süd-Richtung verlaufendes Langhaus mit dreiseitigem Chorschluss im Süden bestimmt, an dessen beiden Traufseiten niedrigere Querhausarme verlaufen. Davon endet das östliche Querhaus dreiseitig. Im Nordosteck steht der Glockenturm mit steilem Satteldach und Schopf.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
    • Satteldach mit Schopfwalm (Krüppelwalm)
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode