Hohes Haus (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Evangelische Kirche

ID: 151221389203  /  Datum: 26.01.2007
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: keine
Hausnummer: keine
Postleitzahl: 79588
Stadt: Efringen-Kirchen, Kleinkems
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Lörrach (Landkreis)
Gemeinde: Efringen-Kirchen
Wohnplatz: Kleinkems
Wohnplatzschlüssel: 8336014008
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Der Bau des Langhauses und der im Verbund errichteten Chorkonche reicht sehr weit zurück. An dessen gedrungenen Baukörper wurde später eine Sakristei angefügt, dann, wohl nach einem Brand ein neues Dachwerk mit steilerer Neigung aufgesetzt und die Konche durch einen größeren Chorbau ersetzt. Nach mehreren Änderungen an der Befensterung des Langhauses wurde im 20. Jh. ein Westturm mit Treppentürmchen angefügt.


1. Bauphase:
(1000 - 1200)
Errichtung des Langhauses. Vorsichtige Datierung ins 11./12. Jh. gk
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

2. Bauphase:
(1100 - 1300)
Nach Zerstörung (Brand) Wiederaufbau in alter Größe. Aufgrund der Mörteltechnik (gk) ins 12./13. Jh. datiert.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

3. Bauphase:
(1300 - 1400)
Undatiert aber nach dem Brand und vor der Errichtung des dendrodatierten Daches, Aufsetzen eines steiler geneigten Daches mit Hohlziegeleindeckung.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

4. Bauphase:
(1458 - 1459)
Um 1459 d Aufsetzen des bestehenden Dachwerkes über dem Langhaus mit großem Dachreiter.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

5. Bauphase:
(1475 - 1525)
Neubau des Chores, aufgrund der Zimmerungstechnik (gk) im Dachwerk in das späte 15./frühe 16. Jh. datiert.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1775 - 1825)
Im späten 18. / frühen 19. Jh. Änderungen an den Fenstern.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

7. Bauphase:
(1828)
Einbau der Orgel, dabei Veränderungen am Dach.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

8. Bauphase:
(1829)
Ersatz des Pultdache vor dem Eingang durch einen Vorbau mit Satteldach.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

9. Bauphase:
(1897 - 1898)
Anfügung des Westturmes mit seitlicher Wendeltreppe.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

10. Bauphase:
(1945)
Nach Schäden im Zweiten Weltkrieg quadratischer Turmaufbau aus Fachwerk.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Dokumentation der nördlichen Außenwand.
  • Bauhistorische Dokumentation und Dendrochronologische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Weithin sichtbare Lage auf einem exponierten Bergsporn über dem Rheintal
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Kompakter, gedrungener Baukörper mit eingezogenem Chor und Westeinturm
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Saalkirche mit eingezogenem, leicht aus der Achse gerücktem Chor mit 3/8-Schluss, Westeinturm mit Wendeltreppenturm.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Mit dieser außergewöhnlich kleinen Kirche hat sich eine frühe Bauform erhalten, wie sie als Vorgänger vieler größerer Bauten nur noch archäologisch nachweisbar ist.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • hammerrechtes Schichtenmauerwerk
    • Wacken/Kiesel
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Detail (Ausstattung)
    • Floßspuren
Konstruktion/Material:
Hauptsächlich hammerechtes Bruchsteinmauerwerk, sowie Wacken

Quick-Response-Code

qrCode