Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Kath. Pfarrkirche St. Martin

ID: 140046638019  /  Datum: 23.09.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchweg
Hausnummer: 6
Postleitzahl: 88518
Stadt-Teilort: Herbertingen-Hundersingen

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8437044004
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die heutige kath. Pfarrkirche St. Martin wurde 1905/06 als Backsteinbau in neuromanisch-neugotischen Formen nach den Plänen des Architekten Joseph Cades errichtet. Eine Vorgängerkirche aus der Zeit des Übergangs von der Romanik zur Gotik befand sich bis zu ihrem Abbruch im Jahre 1904 an gleicher Stelle.
Die Ausstattung stammt aus der Erbauungszeit, der Hochaltar wurde 1906 von Theoder Schnell im Jahre 1906 gefertigt.


1. Bauphase:
(1904)
Anstelle der heutigen Kirche stand früher die alte Kirche zum heiligen Martinus, die noch aus der Übergangszeit vom Romanischen ins Gotische stammte. Diese Kirche wurde 1904 abgebrochen. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1905 - 1906)
Errichtung der heutigen Kirche im romanisch-gotischen Übergangsstil nach den Plänen des Architekten Cades (a) mit Ausstattung.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Nach Süden ausgerichtete Pfarrkirche St. Martin, zwischen Kirchweg und Mohrhalde.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Die Kirche ist eine dreischiffige Pfeilerbasilika mit Querschiff und polygonalem Chorabschluss; Glockenturm im Südosten mit Helmdach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Chor und dreischiffiges Schiff sind kreuzgewölbt.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Der Kirchenraum hat vor allem durch Rißbildungen Schäden genommen, aufgrund eines Erdbebens im Jahre 1935. Weiter waren zahlreiche Schäden auf Grund von Wassereinflüssen und Feuchtigkeitseinflüssen zu erkennen.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Backstein
  • Dachform
    • Turmhelm
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode