Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Kath. Pfarrkirche Mariä Geburt

ID: 117942890910  /  Datum: 03.06.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Pfarrgasse
Hausnummer: 12
Postleitzahl: 88348
Stadt: Bad Saulgau-Hochberg
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Gemeinde: Bad Saulgau
Wohnplatz: Hochberg
Wohnplatzschlüssel: 8437100020
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die kath. Pfarrkirche Mariä Geburt wurde im Jahr 1719 durch Komtur Franz von Reinach anstelle eines Vorgängerbaus erbaut. Wahrscheinlich wurden die unteren Turmgeschosse in den Neubau integriert. (a) Eine Erneuerung des Kirchenbaus erfolgte 1978/ 79.


1. Bauphase:
(1719)
Erbauung unter Einbezug der unteren Turmgeschosse eines Vorgängerbaus (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

2. Bauphase:
(1978 - 1979)
Erneuerung
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

Kath. Pfarrkirche, Mariä Geburt (88348 Bad Saulgau)

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die kath. Pfarrkirche Mariä Geburt steht im Ortszentrum von Bad Saulgau-Hochberg.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Geosteter Kirchenbau; Langhaus mit eingezogenem Polygonalchor, unter gemeinsamem, nach Osten gewalmtem Satteldach; Langhaus und Chor mit Flachbogenfenstern; an der Nordseite des Chors steht der Glockenturm, über dessen quadratischem Unterbau erhebt sich das leicht eingezogene, polygonale Obergeschoss mit Turmhelm.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Saalkirche; Langhaus mit Kreuzgewölbe, das nach Osten, durch die Chrowand mit korbbogiger Öffnung getrennt, im dreiseitig geschlossenen Chor endet.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Putz
  • Dachform
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
    • Turmhelm
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode