Objekt(54): altes Pfarrhaus altes Pfarrhaus

ID: 341213359410
Datum: 07.09.2005
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(54): altes Pfarrhaus Objektdaten

Straße: Mühlstraße
Hausnummer: 7
Postleitzahl: 72119
Stadt: Ammerbuch - Altingen
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Tübingen (Landkreis)
Gemeinde: Ammerbuch
Wohnplatz: Altingen
Wohnplatzschlüssel: 8416048001
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(54): altes Pfarrhaus Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(54): altes Pfarrhaus Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(54): altes Pfarrhaus Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungAltes Schul- und Rathaus (72119 Ammerbuch - Altingen, Schwedenstraße 27)
BauforschungEindachhof (71134 Ammerbuch - Altingen, Schwedenstraße 38)
BauforschungFachwerkhaus (72119 Ammerbuch - Altingen, Burgstraße 4)
BauforschungScheune, Magnusweg 3 (72119 Ammerbuch - Altingen)
BauforschungScheune (71134 Ammerbuch - Altingen, Im Gässle 13)
BauforschungSchwedenhaus (72117 Ammerbuch - Altingen, Schwedenstraße 28)
BauforschungWohnhaus, Magnusweg 5 (72119 Ammerbuch - Altingen)
BauforschungWohnstallhaus (71134 Ammerbuch - Altingen, Schwedenstraße 39)
BauforschungWohnstallhaus (72119 Ammerbuch - Altingen, Schwedenstraße 19)
ausblenden

Bauphasen(54): altes Pfarrhaus Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Dorfpfarrhaus des ausgehenden 15. Jahrhunderts (1497/98d) mit typischem Pfarrhausgrundriss.


1. Bauphase:
(1498)
Kernbau Pfarrhaus unter Einbeziehung des älteren Kellers (1497/98d)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Treppen
    • bemerkenswerte Türen
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Flechtwerk

2. Bauphase:
(1700 - 1800)
Qualitätvoller Umbau im 18. Jahrhundert (s, gk). Stuckdecken, massive EG-Wände, Scheunenanbau.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Stallscheune
  • Wohnbauten
    • Pfarrhaus
Konstruktionsdetail:
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Mischbau
    • Unterbau aus Stein (gestelzt)

3. Bauphase:
(1870 - 1910)
Stalleinbau in der westlichen EG-Zone mit Werksteinmauerwerk, Sandsteinbodenplatten, Eisenträgerdecke (Ende 19.Jh.- Anfang 20.Jh s).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Stallscheune
    • Wohnstallhaus
einblenden

Besitzer(54): altes Pfarrhaus Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Ostansicht / altes Pfarrhaus in 72119 Ammerbuch - Altingen
Querschnitt / altes Pfarrhaus in 72119 Ammerbuch - Altingen

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzuntersuchung
  • Bauaufnahme GS 3 (digital)
ausblenden

Beschreibung(54): altes Pfarrhaus Beschreibung

Umgebung, Lage: Das Gebäude liegt neben der St. Magnus-Kirche in der Ortsmitte.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Pfarrhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Zweigeschossiger Kernbau auf längsrechteckigem Grundriss parallel zur Kirche mit Satteldach. An den Kernbau schließt auf der Südseite stumpfwinklig ein Scheunenanbau des 18. Jahrhunderts mit Tenne an.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Unter der östlichen Querzone befindet sich ein gewölbter Keller, der von einer Vorgängerbebauung übernommen wurde. Im EG, OG und DG zweischiffiger und dreizoniger Grundriss. Die mittlere und westliche Querzone ist im südlichen Längsschiff des EG und OG zu einem breiten Längsflur zusammengefasst. Im 1.DG schmaler mittiger Querflur.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Die spätmittelalterliche Bausubstanz hat sich vor allem im DG erhalten. Die umfangreichen Umbauten des 18. Jahrhunderts sind teils sehr qualitätsvoll. Die Bauphase des 18. Jahrhunderts prägt heute das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes.
Bestand/Ausstattung: Keilstufentreppen ins 1. und 2. DG. Wendebohlentür im 1. DG. Rokkoko-Stuckdecken in der Stube und Stubenkammer, Gleichzeitige Ausführung mit der Ausstuckierung der Pfarrkirche. Kellertor mit aufgesetztem Schloss, 18. Jahrhundert.
ausblenden

Konstruktionen(54): altes Pfarrhaus Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Flechtwerk
Konstruktion/Material: Fachwerkkonstruktion mit stockwerkweisem Abbund über massivem EG. Sparrendach mit stehendem Stuhl und Steigbandaussteifung. DG-Längswand mit Kopfriegeln und Kalkflechtwerkausfachung. Auskragung am Ostgiebel über OG und 1.DG nur über die Pfetten (ohne Stichgebälk).