Objekt(454): Fachwerkhaus Fachwerkhaus

ID: 281219399210
Datum: 13.03.2007
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(454): Fachwerkhaus Objektdaten

Straße: Hofstraße
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 74722
Stadt: Buchen
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Kreis: Neckar-Odenwald-Kreis (Landkreis)
Gemeinde: Buchen (Odenwald)
Wohnplatz: Buchen (Odenwald)
Wohnplatzschlüssel: 8225014003
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
ausblenden

Objektverknüpfungen(454): Fachwerkhaus Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Bauforschungvmtl. ehem. Gasthaus, Marktstraße 38

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabekeine Angabe
einblenden

Objekt(454): Fachwerkhaus Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(454): Fachwerkhaus Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungBelzsches Haus (74722 Buchen, Haagstraße 10)
Bauforschung und RestaurierungEhemalige kurmainzische Kellerei, Kellereistraße 25-29 (74722 Buchen)
BauforschungMehrfamilienwohnhaus (74722 Buchen, Vorstadtstraße 6-10)
Bauforschungsog. Mittelmühle (74722 Buchen)
BauforschungStadkirche St. Oswald (74722 Buchen, Pfarrgasse 11)
BauforschungSteinerner Bau (74722 Buchen, Kellereistraße 29)
BauforschungTrunzerhaus (74722 Buchen, Kellereistraße 27)
Bauforschungvmtl. ehem. Gasthaus, Marktstraße 38 (74722 Buchen)
BauforschungWohnhaus (74722 Buchen, Lohplatz  2)
BauforschungWohnhaus (74722 Buchen, Kellereistraße 22)
BauforschungWohnhaus (74722 Buchen, Manggasse 4)
BauforschungWohnhaus (74722 Buchen, Kellereistraße 24)
BauforschungWohnhaus, Kellereistraße 10 (74722 Buchen)
BauforschungZehntscheune (74722 Buchen, Kellereistraße 25)
ausblenden

Bauphasen(454): Fachwerkhaus Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die dendrochronologische Untersuchung ergab ein Baudatum des Gebäudes um 1561. Stilistisch in diese Zeit passen die gefasten Türständer im Dachgeschoss und die Auskragung im Obergeschoss mit den ebenfalls gefasten Kopfbändern.
Um 1803 wurde das Gebäude halbseitig aufgestockt und der Grundriss im Dachgeschoss neu aufgeteilt. Weitere bauliche Maßnahmen wurden um 1900 durchgeführt. Dabei wurde das Tonnengewölbe in den Kellerräumen gekappt sowie ein Stichflur hergestellt. Die Ausstattung stammte ebenfalls aus dieser Zeit.
wurde In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts abermals erneuert.


1. Bauphase:
(1561)
Errichtung des Gebäudes (s, d, Winterfällung 1560/61).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Bauphase:
(1803)
Halbseitige Aufstockung, Neuaufteilung des Grundrisses im Dachgeschoss (d, Sommerfällung 1802).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1880 - 1920)
Kappung des Tonnengewölbes, Herstellung des Stichflures (a, gk).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

4. Bauphase:
(1950 - 2000)
Erneuerung der Ausstattung (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(454): Fachwerkhaus Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Buchen, Hofstraße 2, Grundriss Erdgeschoss / Fachwerkhaus in 74722 Buchen, Buchen (Odenwald)
Buchen, Hofstraße 2, Bauphasenplan Erdgeschoss / Fachwerkhaus in 74722 Buchen, Buchen (Odenwald)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzdokumentation
  • Dendrochronologische Datierung
ausblenden

Beschreibung(454): Fachwerkhaus Beschreibung

Umgebung, Lage: Das Gebäude steht auf der Südseite des Marktplatzes. Der Schaugiebel zeigt auf die Hofstraße. Es ist ein firstparallel geteiltes Doppelhaus.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Bauernhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Das giebelständige, ursprünglich zweigeschossige Gebäude wurde an der nördlichen Traufe um ein Geschoss aufgestockt und schließt mit einem zweigeschossigen Dachwerk ab. Unter dem Erdgeschoss mit annähernd quadratischer Grundfläche (11m auf 12,5m) ist das Gebäude mit zwei tonnengewölbten Räumen unterkellert.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Das dreizonige Gebäude besitzt eine firstparallele Trennwand, die das Gebäude in zwei Hälften unterteilt. Der mittige Stichflur erschließt mit einer einläufigen Treppe das jeweilige Stockwerk.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: Zum Marktplatz hin ist ein reichlich verzierter Sichtfachwerkgiebel ausgeführt. Die Tür- und Fensteröffnungen sind mit Sandsteingewänden versehen.
ausblenden

Konstruktionen(454): Fachwerkhaus Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Balkendach mit Rofen und stehendem Stuhl
  • Gestaltungselemente
    • Zierglieder im Holzbau
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Mischbau
    • Obergeschoss(e) aus Holz
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
Konstruktion/Material: Das Untergeschoss sowie das Erdgeschoss sind massiv, die darüberliegenden Geschosse als Holzgerüstbau in stockwerkbauweise errichtet.
Der ursprüngliche vierfach stehende Pfettendachstuhl wurde mit Mittelunterzügen im 1. und 2. Dachgeschoss stark verändert.