Objekt(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Ehemals Dompropstei, später Notariat

ID: 271315059170
Datum: 14.07.2008
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Objektdaten

Straße: Rheingasse
Hausnummer: 20
Postleitzahl: 78462
Stadt: Konstanz
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Konstanz (Landkreis)
Gemeinde: Konstanz
Wohnplatz: Konstanz
Wohnplatzschlüssel: 8335043012
Flurstücknummer: 7, 40/2
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungEhem. Domherrenhof (78462 Konstanz, Theatergasse 1/3)
BauforschungEhem. Domherrenhof (78462 Konstanz, Münsterplatz 11)
Bauforschungehem. Pfarrhof von St. Johann, Inselgasse 17 (78462 Konstanz)
BauforschungEhemalige Domschule (78462 Konstanz, Konradigasse 7)
BauforschungEhemaliger Domherrenhof, Inselgasse 5 (78462 Konstanz)
BauforschungFürstenberger Hof (78642 Konstanz, Kanzleistraße 13)
BauforschungHaus zum Blaufuß, Inselgasse 15 (78462 Konstanz)
Bauforschung und RestaurierungHaus zum Esel, Wessenbergstraße 13 (78462 Konstanz)
BauforschungHaus zum Krottengäßle (78463 Konstanz, Hohenhausgasse 12)
BauforschungHaus zum Steinböckle (78642 Konstanz, Rosgartenstraße 24/26)
BauforschungHaus zur Traube (78462 Konstanz, Sankt-Stephans-Platz 16/18)
Bauforschung und Restaurierungkatholische Kirche St. Stephan (78462 Konstanz, Sankt-Stephans-Platz 20)
BauforschungStadtmauer und Wohnhaus, Neugasse 9 (78462 Konstanz)
BauforschungWohn- und Geschäftshaus (78462 Konstanz, Hussenstraße 26)
BauforschungWohnhaus, Gerichtsgasse 4 (78462 Konstanz)
BauforschungWohnhaus, Sankt-Stephans-Platz 27 (78462 Konstanz)
BauforschungWohnhaus, Neugasse 11 (78642 Konstanz)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Zollernstraße 12 (78462 Konstanz)
BauforschungWohnhaus (Hauskomplex), Sankt-Stephans-Platz 31 (78462 Konstanz)
BauforschungZum Goldnen Schaf, Haus zur Reuschen, ehem. zum Goldnen Kreuz, Rheingasse 15 (78462 Konstanz)
1 .. 2 3 4 5 6 .. 9
ausblenden

Bauphasen(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die ehem. Dompropstei ist geprägt von einer Hauptbauphase der Zeit um 1749 sowie von einer teilweisen Umgestaltung des Äußeren um 1900. Ein gegenüberliegender Gartenbereich (Flst. 40/2) mit barockem Eingangsportal gehört zur Anlage. Nach 1816 diente sie als Regierungsgebäude, bis 2017 als Notariat und als Grundbuchamt.


1. Bauphase:
(1610)
Bau der heutigen Kapelle (a/g)
Der Grundiß des Kellers lässt darauf schließen, dass das heutige Gebäude aus einer Vielzahl kleinerer, mittelalterlicher Gebäude zusammengewachsen ist.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Bauphase:
(1900)
Umgestaltung um 1900
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Objekt(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Zugeordnetes Objekt

keineskeines
ausblenden

Fotos

Konstanz, Rheingasse 20 (Löbbecke 2008) / Ehemals Dompropstei, später Notariat in 78462 Konstanz

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Publikationen/ hist. Quellen
  • Fundbergung
  • Fotodokumentation
  • Baustellenbegleitung
  • Schadensuntersuchung im Erdgeschoss der Kapelle
  • Bauhistorische Dokumentation von Befundöffnungen
ausblenden

Beschreibung(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Beschreibung

Umgebung, Lage: Das Gebäude liegt am Nordrand der Altstadt, Stadtteil Niederburg auf der östlichen Seite der Rheingasse und schließt nördlich an das Gartenareal des Dominikanerinnenkloster Zoffingen an.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Dreigeschossige Dreiflügelanlage mit neun Achsen breiter Straßenfassade.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
großer Mittelsaal im 1. OG
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Barockausstattung sehr gut erhalten
Bestand/Ausstattung: Reich geschnitztes barockes Eingangsportal sowie barockes Treppenhaus, Stuckdecken, Türen und Beschläge. Die Haupträume sind der große Mittelsaal im 1. OG mit reicher Stuck- und Malereiausstattung und großem Barockofen sowie die Kapelle im Erdgeschoss mit ihrer üppigen Rokoko-Ausstattung.
ausblenden

Konstruktionen(7114): Ehemals Dompropstei, später Notariat Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Treppen
    • bemerkenswerte Türen
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
    • Wand-, Deckenfassung, Gefachmalerei
  • Verwendete Materialien
    • Stein
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben