Objekt(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Sachgesamtheit Stadt Besigheim

ID: 208832911110
Datum: 21.04.2011
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Objektdaten

Straße: keinekeine
Hausnummer: keinekeine
Postleitzahl: 74354
Stadt: Besigheim
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
ausblenden

Objektverknüpfungen(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
keine Angabekeine Angabe

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
1. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungAiperturmstraße
2. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungTürkengasse
3. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungStadtschreibereigasse
4. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungSchulbrunnengasse
5. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungSchlossgasse
6. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungPfarrgasse
7. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungOchsengraben
8. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungOberamteigasse
9. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungKirchstraße
10. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungHauptstraße
11. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungEntengasse
12. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungBühl
13. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungMühlgasse
14. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungAuf der Mauer
15. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungAmtsgerichtsgasse
16. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungMarktplatz
17. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungBügelestorstraße
18. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungVorstadt
einblenden

Objekt(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Bauphasen(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Besigheim wurde 1153 erstmals urkundlich erwähnt: laut einer Schenkungsurkunde übergibt Stauferkönig Friedrich I. Barbarossa den Fronhof Besigheim an den Markgrafen Hermann III. von Baden. Um 1220 erfolgte der Ausbau der Stadt mit der Errichtung der Stadtmauer und der Stadttürme. In der Oberstadt entstanden zur Kontrolle des Flussübergangs das Steinhaus und der Schochenturm, in der Unterstadt zur Sicherung der Bergseite der Untere Turm und das „Untere Schloss“. Kurze Zeit später wird Besigheim durch die Markgrafen das Markt- und Stadtrecht verliehen. Mit dem Weinbau, dem Handwerk und der Enzflößerei beginnt der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt vor allem im 15. Jahrhundert. Zwischen 1383-1448 wird die Stadtkirche erbaut, 1459 folgt das Kaufhaus auf dem Marktplatz (späteres Rathaus) wie auch die Erbauung zahlreicher Bürgerhäuser. Nach einem verlorenen Krieg im Jahr 1463 müssen die die Markgrafen von Baden die Stadt Besigheim an die Pfalzgrafen bei Rhein verpfänden. 1504 erobert Herzog Ulrich von Württemberg die Stadt, bevor sie nach dem Bauernkrieg (1525) im Jahr 1529 zunächst zurück an Baden und 1595 schließlich wieder an Württemberg geht. Im Zuge der Reformation wird Besigheim 1556 evangelisch. 1581 wird die Obere Enzbrücke errichtet. Das 17. Jahrhundert ist gekennzeichnet durch die Pest, den Dreißigjährigen Krieg und drei Franzoseneinfälle. Das Untere Schloss muss infolge der schweren Kriegsschäden durch die Pfälzischen Erbfolgekriege (1688-93) Ende des 17. Jahrhunderts abgetragen werden. 1820 wird Besigheim Oberamtsstadt und zwei Jahre später zur Amtsgerichtsstadt erhoben. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts werden die Volksschule (1904) und das Oberamtsgebäude (1908) erbaut.


1. Bauphase:
(1153)
Erste urkundliche Erwähnung.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Bauphase:
(1220)
Um 1220: Ausbau der Stadt mit Stadtmauer und Stadttürmen. Kurze Zeit später erhält Besigheim das Stadt- und Marktrecht.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1383 - 1448)
Erbauung der Stadtkirche.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

4. Bauphase:
(1459)
Kaufhaus am Marktplatz, im weiteren zahlreiche Bürgerhäuser
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Bildung, Kunst und Wissenschaft
    • Archiv
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Kaufhaus

5. Bauphase:
(1463)
Besigheim wird an die Pfalzgrafen verpfändet.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

6. Bauphase:
(1504)
Eroberung der Stadt durch Herzog Ulrich von Württemberg.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

7. Bauphase:
(1529)
Besigheim geht zurück an Baden.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

8. Bauphase:
(1556)
Besigheim wird evangelisch.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

9. Bauphase:
(1581)
Erbauung der Oberen Enzbrücke.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Transport und Verkehr
    • Brücke

10. Bauphase:
(1595)
Besigheim geht zurück an Württemberg.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

11. Bauphase:
(1688 - 1699)
Unteres Schloss wird abgetragen.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

12. Bauphase:
(1820)
Besigheim wird Oberamtsstadt.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

13. Bauphase:
(1822)
Besigheim wrd Amtsgerichtsstadt.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

14. Bauphase:
(1904)
Bau der Volksschule.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Bildung, Kunst und Wissenschaft
    • Schule, Kindergarten

15. Bauphase:
(1908)
Bau des Oberamtsgebäudes.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Öffentliche Bauten/ herrschaftliche Einrichtungen
    • Amtsgebäude
einblenden

Besitzer(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Objekt(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Zugeordnetes Objekt

keineskeines
ausblenden

Fotos

Ausschnitt aus der „Augenscheinkarte“ von 1577 / Sachgesamtheit Stadt Besigheim in 74354 Besigheim (24.01.2011 -  Hauptstaatsarchiv Stuttgart, HStA C3 Bü 4931 I Nr. 27a)
Luftbild von Südosten / Sachgesamtheit Stadt Besigheim in 74354 Besigheim (ca. 2000 - Stadtarchiv Besigheim)

Katasterkarte / Sachgesamtheit Stadt Besigheim in 74354 Besigheim (1832 - Landesvermessungsamt BW)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Denkmalpflegerischer Werteplan, Gesamtanlage Besigheim
  • Besigheim Häuserbuch
  • Stadtplan historische Altstadt 2017
ausblenden

Beschreibung(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Beschreibung

Umgebung, Lage: Die Stadt Besigheim liegt an der Mündung der Enz in den Neckar. Die beiden Flüsse liefen hier vor der Kanalisierung des Neckars spitzwinklig zusammen und prägten einen länglichen Bergsporn aus, auf dem sich die historische Altstadt von Besigheim erstreckt. Die Enz im Westen und der verfüllte Neckar im Osten bilden somit die natürlichen Grenzen der Gesamtanlage.

Quelle: Denkmalpflegerischer Werteplan. Details siehe Dokumentation. (a)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp: keine Angabenkeine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): keine Angabenkeine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(8400): Sachgesamtheit Stadt Besigheim Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben