Objekt(9622): Münster St. Fridolin Münster St. Fridolin

ID: 200558950710
Datum: 15.04.2014
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(9622): Münster St. Fridolin Objektdaten

Straße: Münsterplatz
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 79713
Stadt: Bad Säckingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Waldshut (Landkreis)
Gemeinde: Bad Säckingen
Wohnplatz: Bad Säckingen
Wohnplatzschlüssel: 8337096002
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(9622): Münster St. Fridolin Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(9622): Münster St. Fridolin Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(9622): Münster St. Fridolin Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungAlte Rheinbrücke, Brückenr. 23, Bauwerksnr. 841 3 512 (Bad Säckingen, Rheinbrücken Straße)
ausblenden

Bauphasen(9622): Münster St. Fridolin Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

[Zur Baugeschichte vgl. Dehio, Baden-Württemberg II, 1997, S. 31-33]


1. Bauphase:
(800 - 999)
Der Rest des Vorgängerbaus, die Krypta, datiert ins 9./10. Jh. (gk).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein

2. Bauphase:
(1140 - 1160)
Errichtung des romanischen Kirchenbaus in der Mitte des 12. Jh. (gk).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kirche, allgemein

3. Bauphase:
(1272)
Zerstörung des romanischen Kirchenbaus, wobei die unteren Geschosse der Doppelturmfassade und die offene Vorhalle überkamen (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

4. Bauphase:
(1343 - 1360)
Neubau (gk, a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

5. Bauphase:
(1678 - 1701)
Erste Phase der Barockisierung zwischen 1698-1701 nach Brand 1678 (s, a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

6. Bauphase:
(1724 - 1726)
Erhöhung der Türme um ein Geschoss (a) [vgl. dendro. Dat.].
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Obergeschoss(e)
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Welsche Haube

7. Bauphase:
(1751)
Erneuerung der Obergeschosse der Türme, des Dachstuhls sowie der Innenausstattung durch Joh. M. Feichtmayr und Franz Jos. Spiegler nach Brand 1751 (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

8. Bauphase:
(1969 - 1973)
Farbfassung der Doppelturmfassade (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(9622): Münster St. Fridolin Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Objekt(9622): Münster St. Fridolin Zugeordnetes Objekt

Restaurierung (Archiv)Münster St. Fridolin (79713 Bad Säckingen, Münsterplatz 2)
ausblenden

Fotos

Ansicht von NO (1943/45) / Münster St. Fridolin in 79713 Bad Säckingen (Foto Marburg: Aufnahme-Nr. LAC 9.034/23; Bilddatei fmlac9034_23)
Westfassade von Südwesten (1943/45) / Münster St. Fridolin in 79713 Bad Säckingen (Foto Marburg: Aufnahme-Nr. LAC 9.034/24; Bilddatei fmlac9034_24; (color))

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung Glockenstuhl (Südturm )
ausblenden

Beschreibung(9622): Münster St. Fridolin Beschreibung

Umgebung, Lage: Zentral, in der Altstadt von Bad Säckingen gelegen, den Marktplatz mit der Doppelturmwestfassade beherrschend.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Stiftskirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Dreischiffige Hallenkirche, geostet, mit flach gedecktem, sechsjochigem Langhaus, fünfjochigem Langchor mit 3/8-Schluss, Doppelturmfassade und Satteldach; Krypta (Typus Winkelgangkrypta), mit Tonnengewölben.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(9622): Münster St. Fridolin Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
    • Wand-, Deckenfassung, Gefachmalerei
  • Gestaltungselemente
    • Zierglieder im Steinbau
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben