Objekt(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36)

ID: 196938198515
Datum: 31.01.2018
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Objektdaten

Straße: Neue Straße
Hausnummer: keinekeine
Postleitzahl: 89073
Stadt: Ulm
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Ulm (Stadtkreis)
Gemeinde: Ulm
Wohnplatz: Ulm
Wohnplatzschlüssel: 8421000028
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: Münsterplatz
Historische Gebäudenummer: 36; A 163
Lage des Wohnplatzes
BW
ausblenden

Objektverknüpfungen(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
keine Angabekeine Angabe

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
1. Beinhaltet Bauteil: Bauforschung und RestaurierungEhemalige Bebauung auf dem Gebiet der Neuen Straße in Ulm
einblenden

Objekt(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschungabgegangenes Wohn- und Geschäftshaus (89073 Ulm, Neue Straße 58, 5)
BauforschungEhem. Bürgerhaus (89073 Ulm, Rabengasse 14)
BauforschungEhem. Stegbad (89073 Ulm, Weinhofberg 7)
Bauforschung und RestaurierungEnsemble, Seelengraben 24, 26 und 28 (89073 Ulm)
BauforschungFachwerkhaus, Hafengasse 21 (89073 Ulm)
BauforschungGarnsiede (89073 Ulm, Schwörhausgasse 3)
BauforschungGüter- und Rangierbahnhof (Ulm)
BauforschungKelleranlage Frauenstraße 34, Frauenstraße 34 (89073 Ulm)
BauforschungKohlenstadel , Rabengasse 11 (89073 Ulm)
Bauforschung und RestaurierungMünster Unserer Lieben Frau, Münsterplatz 1 (89073 Ulm)
BauforschungNikolauskapelle (89073 Ulm, Neue Straße 102)
Bauforschung und RestaurierungStallgebäude, Seelengraben 28 (89073 Ulm)
BauforschungWohnhaus, Fischergasse 3 (89073 Ulm)
BauforschungWohnhaus, Herdbruckerstraße 13 (89073 Ulm)
BauforschungWohnhaus, Fischergasse 15 (89073 Ulm)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Seelengraben 26 (89073 Ulm)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Büchsengasse 16 (89073 Ulm)
BauforschungWohnhaus, Schwörhausgasse 16 (89073 Ulm)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Seelengraben 24 (89073 Ulm)
BauforschungWohnhaus mit Kornhaus (89073 Ulm / Donau, Kohlgasse 18)
1234
ausblenden

Bauphasen(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

In den Kaufbüchern von 1721 und 1781 wird jeweils ein Spruchbrief aus dem Jahr 1537 genannt, der den Wasserablauf durch den Winkel gegen A 164 regelte. Daraus ergibt sich für das Vordergebäude A 163 ein terminus ante quem von 1537. Das Vorderhaus muss jedoch nach A 162 entstanden sein, da es an dessen Giebelwand angebaut war. (Im Gebäudeschätzungsprotokoll wurde explizit "an 162 keine Wand" erwähnt.)
Im Jahr 1582 wurde nach Aussage des Kaufbuchs zum Mai 1721 den Inhabern von A 163 in einem Vergleichsbrief gestattet, an die Stelle einer Holzlege ein Gebäude an A 162 angrenzend zu errichten. Die Holzlege wurde 1721 als "jetzo zergangen" bezeichnet. Damit ist ein terminus post quem von 1721 wohl für das westliche Hintergebäude A 163b gegeben.


1. Bauphase:
(1537)
Errichtung des Vordergebäudes
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt

2. Bauphase:
(1721)
Errichtung des westlichen Hintergebäudes A 163b.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
ausblenden

Besitzer(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Besitzer

1. Besitzer:
(1857 - 1858)
Heinz, Simon Heinr., Witwe
Bemerkung Familie: Witwe des Buchbinders Simon Heinr. Heinz
Bemerkung Besitz: besitzt A 163, A 163a und A 163b
Angaben laut Gebäudeschätzungsprotokoll von 1857; Beginn der Besitzer-Phase damit nicht belegt.
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel: keinerkeiner
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Besitzer:
(1858 - 1877)
Lämmle
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: besitzte A 163 und A 163a
Angaben laut Ergänzungsband des Gebäudeschätzungsprotokolls von 1858-77
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Buchbinder
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Kurzbeschreibung
ausblenden

Beschreibung(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Beschreibung

Umgebung, Lage: Das Vordergebäude stand in traufseitiger Lage an der Südseite des Münsterplatzes.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Viergeschossiges, zum Münsterplatz traufständiges Vordergebäude mit Satteldach und Zughaus gegen den Münsterplatz
Es ist nicht auszuschließen, dass das Gebäude erst zwischen 1840 und 1857 um ein viertes Geschoss (drittes Obergeschoss) aufgestockt wurde, denn das Aquarell von 1840 zeigt noch ein dreigeschossiges Gebäude, während das Gebäudeschätzungsprotokoll von 1857 schon vier Geschosse anführt. Das zweite Obergeschoss kragte leicht über Erdgeschoss und erstes Obergeschoss vor. Das dritte Obergeschoss hingegen wurde mit gleicher Fassadenebene wie das darunterliegende zweite errichtet.
Nach Westen schloss - angrenzend an A 162a und A 162b - ein Hinterhaus A 163a an.
Es wurde 1857 als massiv und geriegeltes dreistöckiges Gebäude beschrieben.
Den Hofraum nach Westen abschließend, folgt ein weiteres, an A 162b angebautes zweigeschossiges, massives und geriegeltes Hintergebäude A 163b.
In den Kaufbüchern wird immer wieder von einem vorderen und einem hinteren Höflein gesprochen.
Unter dem Vorderhaus wurde 1 gewölbter Keller genannt.

Auszug aus dem Gebäudeschätzungsprotokoll 1857, Ergänzungsband von 1858 bis 1877:

A 163:
Beschreibung: ein an 2 Seiten freistehendes und an 162 und sich selbst angebautes vierstokiges mass. ger. u. gezäuntes(?) Wohnhaus am oberen Münsterplatz mit 26' hohem Plattendach
Maße: 24,5' lang, 40' breit, 41,4 hoch

A 163a:
Beschreibung: ein daran gebautes dreistokiges massives und geriegeltes Hinterhaus mit 8'h. Pl.-Pultdach
Maße: 32' v. lang, 12' breit, 31,4' hoch

A 163b:
Beschreibung: ein an 147a und 162b angebautes 2stokiges massives u. geriegeltes Hintergebäude mit flachem Sturzdach
Maße: 16,5 lang, l8' breit, 17,6' hoch
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Auszug aus dem Gebäudeschätzungsprotokoll 1857, Ergänzungsband von 1858 bis 1877:

A 163:
Räume: 5 heizbare Zimmer, 3 unheizbare Zimmer u. geypste Kammern, 1 Küche, 1 gewölbter Keller und im 4. Stok 4 Kammern mit Bretterwand.

Ergänzungsband S. 117/ 118:
Das Wohnhaus ,,wurde verändert und verbessert und enthält nun 7 heizbare Zimme, 4 unheizbare Zimmer u. geypste Kammern, 2 Küchen, 1 gewölbten Keller, 1 geipsten Laden

A 163a:
Räume: 1 heizbares Zimmer, 2 unheizbare Zimmer u. geypste Kammern, 1 Küche, 1 gewölbte Kammer

Ergänzungsband S. 117/ 118:

Das Hinterhaus wurde ebenfalls verändert und verbessert und enthielt dann: 1 heizbares Zimmer, 2 unheizbare Zimmer u. geypste Kammern, 1 Küche, 1 gewölbtes Gelaß.

A 163b:
Räume: 1 heizbares Zimmer, 1 Waschküche und 1 Holzlege

Ergänzungsband S. 117/ 118:
Das Hintergebäude wurde ebenfalls verändert und verbessert.
Keine Eintragungen bei den Räumen
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(11954): abgegangenes Wohnhaus (A 163/ Münsterplatz 36) Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: Auszug aus dem Gebäudeschätzungsprotokoll 1857, Ergänzungsband von 1858 bis 1877

A 163
Dachdeckung: Platten
Umfassungs- und Giebelwände: mit 3 eig. massiven, geriegelten und gezäunten Seiten; - an 162 keine Wand
Keine feuergefrährlichen Einrichtungen
Als unzerstörbar angesehen: Keller und Fundation

Ergänzungsband S. 117/ 118:
Feuergefährliche Einrichtungen: gezäunt

A 163a
Dachdeckung: Platten
Umfassungs- und Giebelwände: mit 2 eig. Seiten. - g. 162a keine Wand
Keine feuergefährlichen Einrichtungen
Als unzerstörbar angesehen: die Fundation

Ergänzungsband S. 117/ 118:
Als unzerstörbar angesehen: Fundation, Part. Pflaster

A 163b
Dachdeckung: Sturzblech
Umfassungs- und Giebelwände: massiv und geriegelt an 2 eigenen Seiten
Keine feuergefährlichen Einrichtungen
Als unzerstörbar angesehen: keine

Ergänzungsband S. 117/ 118:
Als unzerstörbar wurde angesehen: Fundation, Part. Pflaster