Objekt(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Kath. Pfarrkirche St. Martin

ID: 186937927414
Datum: 27.04.2017
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 9
Postleitzahl: 79359
Stadt: Riegel am Kaiserstuhl
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Emmendingen (Landkreis)
Gemeinde: Riegel am Kaiserstuhl
Wohnplatz: Riegel
Wohnplatzschlüssel: 8316037007
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschung und RestaurierungEhem. "Gasthaus zum Salmen" (abgegangen), Kehnerstraße 1 (79359 Riegel am Kaiserstuhl)
Bauforschung und RestaurierungEhem. "Zehnd-Scheuer", Leopoldstraße 9/11 (79359 Riegel am Kaierstuhl)
Bauforschung und RestaurierungEhem. Nebengebäude des Alten Schlosses, jetzt Wohnhaus, Leopoldstraße 3 (79359 Riegel am Kaierstuhl)
Bauforschung und RestaurierungEhem. Pfarrhaus, Kirchstraße 9 (79359 Riegel am Kaiserstuhl)
Bauforschung und RestaurierungEhem. Schlossanlage, Leopoldstraße 6,8,10 (79359 Riegel am Kaiserstuhl)
Bauforschung und RestaurierungFachwerkbau, Kirchstraße 1 (79359 Riegel am Kaiserstuhl)
Bauforschung und RestaurierungRathaus, Hauptstraße 31 (79359 Riegel am Kaiserstuhl)
Bauforschung und RestaurierungSt. Michaelskapelle (79359 Riegel am Kaiserstuhl)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Schlossgasse 4 (79359 Riegel am Kaierstuhl)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Schulstraße 2 + 4 (79359 Riegel am Kaierstuhl)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Leopoldstraße 4 (79359 Riegel am Kaierstuhl)
ausblenden

Bauphasen(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die heutige Pfarrkirche St. Martin geht auf einen barocken Kirchenbau zurück, der zwischen 1743-49 durch den Baumeister Franz Rudhart erbaut wurde und einen romanischen Vorgängerbau ersetzte.
Während eines Großbrandes im Jahr 1936 wurde die Kirche stark beschädigt- vor allem der Dachstuhl und die gesamte Innenausstattung fielen dem Feuer zum Opfer. In den kommenden Jahren erfolgte der Wiederaufbau der Kirche, welcher die Wiederherstellung des früheren Zustandes beabsichtigte.
Am 26.Dezember 1944 zerstörten Bombenangriffe zahlreiche Häuser und die Kirche des Ortes. Die Kirche wurde daraufhin ein weiteres Mal und wieder unter Nachbildung des früheren Zustandes aufgebaut. Einige Künstler, die bereits beim Wiederaufbau nach dem Großbrand von 1936 bei der Fertigung der Ausstattungsgegenstände beteiligt waren, halfen auch beim 2. Wiederaufbau.

- Deckengemälde von August Josef Braun, bez. 1949 (i).
- Verzierungen und die Stuckornamente, die ursprgl. vom Stuckateur Hans Georg Gigl gefertigt, werden nach dem Krieg durch die Firma Wiener & Schäffert rekonstruiert.


1. Bauphase:
(1936)
Die nach einem Brand zerstörte Pfarrkirche wurde 1936 wieder aufgebaut (a).
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Dachgeschoss(e)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche

2. Bauphase:
(1944 - 1950)
Nach dem ein Bombeneinschlag die Kirche erneut erheblich zerstörte, folgte ein zweiter Wiederaufbau der Pfarrkirche in den Jahren 1944 bis 1950 (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
einblenden

Besitzer(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Objekt(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Zugeordnetes Objekt

Restaurierung (Archiv)Kath. Pfarrkirche St. Martin (79359 Riegel am Kaiserstuhl, Kirchstraße 9)
ausblenden

Fotos

Kath. Pfarrkirche St. Martin  in 79359 Riegel am Kaiserstuhl (Baldszuhn)
Kath. Pfarrkirche St. Martin  in 79359 Riegel am Kaiserstuhl (25.09.2015 - Dieses Foto basiert auf dem Foto „Church Saint Martin-Riegel in Kaiserstuhl” aus dem freien Medienarchiv Wikimedia Commons und steht unter der Lizenz „Freie Kunst“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Lizenz_Freie_Kunst?uselang=de).
Autorennachweis: Aloxe
URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kath._Pfarrkirche_St._Martin-Riegel_am_Kaiserstuhl.jpg?uselang=de
)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen und Schadensuntersuchung
ausblenden

Beschreibung(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Beschreibung

Umgebung, Lage: Die kath. Pfarrkirche liegt inmitten der Gemeinde Riegel am Kaiserstuhl. Der Chor ist genordet, der Eingang erfolgt über die Turmfassade im Süden, der ein kleiner Vorplatz mit dem gegenüberliegenden Pfarrhaus vorangestellt ist.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Einschiffiges Langhaus mit Querhaus und leicht eingezogener, halbkreisförmiger Apsis, bekrönt durch gemeinsames Satteldach mit einseitigem Vollwalm, Turmfassade im Süden mit oktogonalem Turmaufsatz und Welscher Haube; barocke Fassadengestaltung mit Schweif- und Volutengiebel, Pilaster- und Gesimsgliederung.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Barocke Saalkirche mit eingezogenem, halbkreisförmig geschlossenem Chor im Norden, Zugang im Süden über Vorraum im vorgelagerten Fassadenturm; Flachdecke und Stichkappen mit reichem Stuckdekor und Malereien.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(11593): Kath. Pfarrkirche St. Martin Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
    • Welsche Haube
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben