Objekt(8151): Wohnhaus/Scheune Wohnhaus/Scheune

ID: 179285121311
Datum: 04.11.2010
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(8151): Wohnhaus/Scheune Objektdaten

Straße: St.-Johannesgasse
Hausnummer: 7
Postleitzahl: 79219
Stadt: Staufen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Gemeinde: Staufen im Breisgau
Wohnplatz: Staufen im Breisgau
Wohnplatzschlüssel: 8315108015
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(8151): Wohnhaus/Scheune Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(8151): Wohnhaus/Scheune Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(8151): Wohnhaus/Scheune Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

einblenden

Bauphasen(8151): Wohnhaus/Scheune Bauphasen

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Besitzer(8151): Wohnhaus/Scheune Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Systemskizze / Wohnhaus/Scheune in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Lohrum)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung
  • Dendrochronologische Datierung
ausblenden

Beschreibung(8151): Wohnhaus/Scheune Beschreibung

Umgebung, Lage: keine Angabenkeine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): zweigeschossiger Massivbau
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Der an der nördlichen Gassenflucht stehende Bau besitzt bergseitig einen unverbauten Giebel.
Während sich im zweigeschossigen Unterbau noch historische Substanz erhalten hat, ist das alte Dachwerk ersetzt.

Untersucht wurde die Wohnebene im Obergeschoss. Dessen Fachwerkkonstruktion datiert in die Jahre 1626/27 (d) und lässt die ursprüngliche Grundrissgliederung noch ausreichend genau erkennen. Danach lagen am bergseitig unverbauten Giebel die Stube und die benachbarte Kammer. An der Stube schloss sich entlang der Gassentraufe die Küche mit Treppenhaus an.
Die gemeinsame Trennwand mit dem Nachbarhaus Nr. 5 besteht aus Fachwerk, wobei die Frage zu welchem Gebäude sie gehört, nicht beantwortet ist.


Nachweis: Dendro- Untersuchung, 1993.
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(8151): Wohnhaus/Scheune Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben