Objekt(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Armenhaus (ehemalige Mühle)

ID: 171211379365
Datum: 24.11.2006
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Objektdaten

Straße: Hofstraße
Hausnummer: 14
Postleitzahl: 78176
Stadt: Blumberg
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Gemeinde: Blumberg
Wohnplatz: Fützen
Wohnplatzschlüssel: 8326005012
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschung und RestaurierungKath. Pfarrkirche St. Vitus, Vitusstrasse 1 (78176 Blumberg-Fützen)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus, Hofstraße 9 (78176 Blumberg)
BauforschungWohnhaus, Hofstraße 7 (78176 Blumberg)
ausblenden

Bauphasen(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Anlass der Dokumentation waren zwei im Inneren des unauffälligen Hauses in rückwärtige Bereiche führende, spätgotische Sandsteingewände. Im Zuge der Untersuchung konnte aus mehreren Indizien - wie Hanglage an Bachbett, vermauerte Maueröffnungen und nachträgliche Gewölbe - erschlossen werden, dass es sich um eine ehemalige Mühle handeln muss. Die beiden ausgezeichneten Durchgänge führten in den ehemaligen Mühlenraum und repräsentierten den technischen Bereich, das eigentliche Zentrum der Mühle. Im 19./20. Jh. wurde das Gebäude dann umgenutzt und mit einer kleinteiligen Innengliederung versehen, um als Armenhaus (lokale Bezeichnung) zu dienen. Aus dieser Zeit stammt im wesentlichen auch der heutige Eindruck mit seiner regelmäßigen Durchfensterung. Aussagen über die technische Ausführung des Mahlwerks, die Lage der Müllerwohnung und die ehemalige Gestalt des Gebäudes können aufgrund des beschränkten Umfangs der Untersuchung nicht gemacht werden.


1. Bauphase:
(1551 - 1552)
Einbau der Deckenbalkenlage über dem OG 1551/1552 (d) = älteste datierte Befunde in dem Gebäude.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Mühle

2. Bauphase:
(1850 - 1950)
Umfangreiche Umbaumaßnahmen im 19./20. Jh., die in unterschiedlichen Bauphasen erfolgt sein können. Es wurde u.a das alte Dach ersetzt, die Innenräume für die Nutzung als Armenhaus unterteilt und neue Fenster und Türen eingebaut.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Armenhaus

3. Bauphase:
(2006)
Abbruch.
Der Keller (Mahlraum) blieb verschont und wurde mit Abbruchschutt überdeckt.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Armenhaus (ehemalige Mühle) in 78176 Blumberg, Fützen (21.04.2016)
Armenhaus (ehemalige Mühle) in 78176 Blumberg, Fützen (21.04.2016)

Armenhaus (ehemalige Mühle) in 78176 Blumberg, Fützen (21.04.2016)
Armenhaus (ehemalige Mühle) in 78176 Blumberg, Fützen (21.04.2016)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Baugeschichtliche Untersuchung
  • Begleitende Abbruchdokumentation
ausblenden

Beschreibung(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Beschreibung

Umgebung, Lage: In Hanglage, an einem Bachbett talwärts gelegen.
Lagedetail: keine Angabenkeine Angaben
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Armenhaus
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Mühle
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Zweigeschossiger, dreiachsiger Putzbau mit zweistöckigem Walmdach in leichter Hanglage. Talwärts massige Strebepfeiler.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Kleinräumig Innengliederung als Ergebniss der letzten Nutzungsphase. OG vermutlich ehemals zweischiffig und dreizonig, EG mit Quererschließung über Mittelgang, Stube und Mühlenraum sowie drei kleinen Kammern. UG: zwei gewölbte Räume parallel zur Taltraufe, einer der beiden Räume wohl der ehemals über zwei Geschosse reichenden Mühlenraum.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Starke Setzungsschäden durch ungünstigen Baugrund
Bestand/Ausstattung: Bohlendecke der Stube wohl vollständig erhalten.
ausblenden

Konstruktionen(309): Armenhaus (ehemalige Mühle) Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach mit Halbwalm-/Zweidrittelwalm
  • Decken
    • Bohlendecke (Bohlenboden)
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
  • Wandfüllung/-verschalung/-verkleidung
    • Bohlen
Konstruktion/Material: Massivbau dessen Auseinanderbrechen durch Strebepfeiler und Eisenschlaudern verhindert werden soll.