Objekt(11761): Kapelle St. Silvester Kapelle St. Silvester

ID: 169716786614
Datum: 08.08.2017
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(11761): Kapelle St. Silvester Objektdaten

Straße: Eckhofstraße
Hausnummer: 6
Postleitzahl: 78628
Stadt: Rottweil-Bühlingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Gemeinde: Rottweil
Wohnplatz: Bühlingen
Wohnplatzschlüssel: 8325049004
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(11761): Kapelle St. Silvester Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(11761): Kapelle St. Silvester Umbauzuordnung

keinekeine
einblenden

Objekt(11761): Kapelle St. Silvester Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

keinekeine
ausblenden

Bauphasen(11761): Kapelle St. Silvester Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Kapelle St. Silvester wird erstmals 1311 zusammen mit der Schwesternklause Zu Ehren des Papstes Silvester, westlich der Kapelle, erwähnt. Nach einem Brand musste die Kirche 1796 erneuert werden. (a) Im Jahre 1811 wird der Chor angebaut (a) und, wie die dendrochronologische Untersuchung belegt, 1811/ 12 (d) der Dachstuhl abgezimmert (d). Hierbei wurden auch alte Hölzer wiederverwendet, die in die Jahre 1478-79 (d) datieren. 1840 wird der Chor nach Westen verlängert und die Sakristei 1841 angebaut. Das sechsseitige Türmchen entstand zwischen 1899-01.1933 malte der Kunstmaler Pfaff aus Rottweil das Kircheninnere neu aus. (a) 1988-90 wurde die Kapelle umfassend saniert.


1. Bauphase:
(1796)
Ab 1796 Erneuerung der Kaplle nach Brand (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein

2. Bauphase:
(1811)
Errichtung des Chors (a).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1811 - 1812)
Abzimmerung des heutigen Dachwerkes 1811/12 (d) unter Wiederverwendung alter Hölzer von 1478/79 (d).
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Dachgeschoss(e)

4. Bauphase:
(1840)
Verlängerung des Chors nach Westen (a).
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

5. Bauphase:
(1841)
Anbau der Sakristein 1841 (a).
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau
Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • Bohlenstube

6. Bauphase:
(1899 - 1901)
Zwischen 1899-1901 entstand das sechsseitige Dachreiter-Türmchen. (a)
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Dachgeschoss(e)
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Dachreiter

7. Bauphase:
(1933)
Innenausmalung durch Pfaff aus Rottweil.
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung
Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
einblenden

Besitzer(11761): Kapelle St. Silvester Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Altersbestimmung
ausblenden

Beschreibung(11761): Kapelle St. Silvester Beschreibung

Umgebung, Lage: Die Silvesterkapelle befindet sich inmitten von Bühlingen, in zurückgesetzter traufseitiger Lage zur Eckhofstraße und ist durch die Nachbarbebauung teilweise eingebaut.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Bei der geosteten Kapelle handelt es sich um einen lang gestreckten Satteldachbau, bekrönt durch ein Dachreiter-Glockentürmchen mit Spitzdach. An den Chor im Osten schließt, leicht nach Norden versetzt, die rechteckige Sakristei mit Walmdach an. Die Fassade ist durch Rundbogenfenster und das flachbogige Eingangsportal geöffnet.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Saalkirche, flachgedeckter , stützenloser Raum mit Orgelempore im Westen und geradem Chorabschluss im Osten.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(11761): Kapelle St. Silvester Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
    • Zeltdach/Pyramidendach/-helm
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
  • Verwendete Materialien
    • Putz
Konstruktion/Material: Verputzter Massivbau aus Bruchsteinmauerwerk mit Satteldach; Dachreiter mit spitzem Pyramidendach.