Objekt(8983): Hospitalkirche Hospitalkirche

ID: 161069863519
Datum: 22.11.2012
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(8983): Hospitalkirche Objektdaten

Straße: Hospitalstraße
Hausnummer: 20
Postleitzahl: 70174
Stadt: Stuttgart
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Stuttgart (Stadtkreis)
Gemeinde: Stuttgart
Wohnplatz: Stuttgart-Mitte
Wohnplatzschlüssel: 8111000050
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(8983): Hospitalkirche Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(8983): Hospitalkirche Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(8983): Hospitalkirche Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschung und RestaurierungAlte Kanzlei, Schillerplatz 5 (70173 Stuttgart)
BauforschungAltes Schloss (70173 Stuttgart, Schillerplatz 6)
Bauforschung und Restaurierungehem. Hindenburgbau, Arnulf-Klett-Platz 1-3 (70173 Stuttgart)
BauforschungGaststätte Drei Mohren (70174 Stuttgart, Friedrichstraße 37)
BauforschungPavillon (70173 Stuttgart, Königstraße 9/1)
Bauforschung und RestaurierungPrinzenbau (70173 Stuttgart, Schillerplatz 4)
BauforschungRotebühlbau, Rotebühlkaserne, große Infanteriekaserne (70197 Stuttgart, Rotebühlplatz 30)
RestaurierungVilla Herzog, Hohenheimer Straße 93 (70184 Stuttgart)
BauforschungVilla Reitzenstein (70184 Stuttgart, Richard-Wagner-Straße 15)
Bauforschung und RestaurierungWilhelmspalais, Konrad-Adenauer-Straße 2 (70173 Stuttgart)
BauforschungWohn- und Geschäftshaus, Calwer Straße 39 (70173 Stuttgart)
BauforschungWohn- und Geschäftshaus Tübinger Straße Ecke Sophienstraße (70178 Stuttgart, Tübinger Straße  22)
BauforschungWohnhaus, Schickhardstraße 43 (70173 Stuttgart)
ausblenden

Bauphasen(8983): Hospitalkirche Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Der Bereich des ehemaligen Turnierackers außerhalb der Stadtmauern, auf dem die württembergischen Grafen ihre Riterspiele veranstalteten, wurde unter Graf Ulrich V. [1413-1480] Neubaugebiet, das der wachsenden Bevölkerung Rechnung trug. Es umfasst das heutige Hospitalviertel rund um die Hospitalkirche und den Hospitalhof. Zugleich stiftete der gläubige Graf Stuttgarts erstes und einziges Kloster, wofür inmitten des neuen Viertels eine Kirche gebaut wurde, die spätere Hospitalkirche (heute Pfarrkirche). Ihren Chor errichtete der Baumeister Aberlin Jörg im Jahr 1473, das Langhaus wurde unter dem Baumeister Conrad von Gundelsheim 1493 vollendet.
Bereits 1536 wurde das Kloster allerdings im Rahmen der Reformation aufgehoben und in den säkularisierten Gebäuden das namensgebende Hospital untergebracht.

Der Hospitalhof Stuttgart ist heute Zentrum für Bildung, Begegnung und Kultur, für Erwachsenenbildung und Kunst sowie Spiritualität der Evangelischen Kirche. Seit 2012 bis ca. 2014 dauern die Um- und Neubauarbeiten.


1. Bauphase:
(1471 - 1504)
Ab 1471 erfolgte der Bau des Dominikanerklosters unter der anfänglichen Leitung des bedeutenden Baumeisters Aberlin Jörg. 1493 erfolgte die Fertigstellung des Langhauses unter Conrad von Gundelsheim.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Lagedetail:
  • Klosteranlage
    • allgemein
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Klosterkirche

2. Bauphase:
(1536)
Säkularisierung des Dominikanerklosters (a). In den Räumen der Klausur wurde ein Hospital eingerichtet.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1730 - 1738)
Bau des Kirchturms. (a) Er ersetzt einen schlichten Dachreiter, der dem Gestaltungswillen des Dominikanerordens, ein Bettelorden, geschuldet war.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

4. Bauphase:
(1894)
Im Jahr 1894 übernahm die Stadtpolizei die Häuser. (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

5. Bauphase:
(1944)
Volltständige Zerstörung des Klosters bis auf den Turm und die Außenmauern. (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

6. Bauphase:
(1950 - 1960)
Wiederaufbau des gotischen Chores und der Obergeschosse des Turms, während man die Südwand des Langhauses als Ruine, im Sinne eines Denk- und Mahnmals stehenlies. (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

7. Bauphase:
(2012 - 2014)
Um- und Neubauarbeiten im Bereich des Hospitalhofes und der Kirche.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(8983): Hospitalkirche Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Objekt(8983): Hospitalkirche Zugeordnetes Objekt

Restaurierung (Archiv)Hospitalkirche; Lutherdenkmal (Stuttgart, Hospitalstraße 20)
ausblenden

Fotos

Bauphasenplan Ansicht Südseite / Hospitalkirche in 70174  Stuttgart, Stuttgart-Mitte (2012 - strebewerk. Architekten GmbH, Plangrundlage Photogrammetrie GBVD Gesellschaft für Bildverarbeitung Vermessung und Dokumentation mbH, Müllheim)
Hauptschiff Blick nach Osten / Hospitalkirche in 70174  Stuttgart, Stuttgart-Mitte (24.08.2015 - strebewerk. Architekten GmbH, Dr.-Ing. Elke Nagel)

Südseite von Südwesten (vor 1944) / Hospitalkirche in 70174  Stuttgart, Stuttgart-Mitte (Bildindex Foto Marburg: LAD Baden-Württemberg, Stuttgart; Aufnahme-Nr. ladbw-22273-9x12)
Südseite von Südwesten (nach1944) / Hospitalkirche in 70174  Stuttgart, Stuttgart-Mitte (Bildindex Foto Marburg: LAD Baden-Württemberg, Stuttgart; Aufnahme-Nr. ladbw-09652b-9x12)
Schadenskartieurng Südansicht / Hospitalkirche in 70174  Stuttgart, Stuttgart-Mitte (2015 - strebewerk. Architekten GmbH, Plangrundlage Photogrammetrie GBVD Gesellschaft für Bildverarbeitung Vermessung und Dokumentation mbH, Müllheim)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

ausblenden

Beschreibung(8983): Hospitalkirche Beschreibung

Umgebung, Lage: keine Angabenkeine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Ehemals drei­schif­fige Hal­len­kir­che mit po­ly­go­nal ge­schlos­se­nem Saal­chor. Letz­te­rer be­saß ein eng­ma­schi­ges Netz­ge­wölbe. Die Glie­de­rung des Au­ßen­baus be­schränkte sich auf eine Ab­folge von ge­trepp­ten Stre­be­pfei­lern und hohen Maß­werk­fens­tern (vgl. Leonhardskirche, Stuttgart).
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: Nach den Zer­stö­run­gen im Zwei­ten Welt­krie­ges wur­den der re­kon­stru­ierte Chor und das öst­li­che Lang­haus­joch zu einer ge­gen­über dem Ur­sprungs­bau er­heb­lich re­du­zier­ten Saal­kir­che zu­sa­men­ge­fasst. Die Wand­struk­tur und die Maß­werk­for­men des spät­go­ti­schen Lang­hau­ses sind nur noch an den er­hal­te­nen Res­ten der Südwand ab­les­bar. Der in sei­nen schlich­ten For­men re­kon­stru­ierte Turm geht oben vom Qua­drat ins Acht­eck über.
ausblenden

Konstruktionen(8983): Hospitalkirche Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Gestaltungselemente
    • Zierglieder im Steinbau
  • Gewölbe
    • Kreuzrippengewölbe
  • Steinbau Mauerwerk
    • Werkstein
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben