Objekt(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Wohnhaus, Bickenstraße 6

ID: 160210671720
Datum: 09.02.2011
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Objektdaten

Straße: Bickenstraße
Hausnummer: 6
Postleitzahl: 78050
Stadt: Villingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Gemeinde: Villingen-Schwenningen
Wohnplatz: Villingen
Wohnplatzschlüssel: 8326074020
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungAltes Rathaus (78050 Villingen, Rathausgasse 1)
BauforschungBrunnenstrasse 18 (78050 Villingen, Brunnenstraße 18)
BauforschungElisabethenturm (78050 Villingen)
BauforschungMünster Unserer Lieben Frau (78050 Villingen, Münsterplatz 9)
BauforschungOberes Tor (78050 Villingen)
BauforschungWohnhaus, Brunnenstraße 23 (78050 Villingen)
BauforschungWohnhaus, Brunnenstraße 16 (78050 Villingen, Brunnenstraße 16)
BauforschungWohnhaus, Gerberstraße 55 (78050 Villingen, Gerberstraße  55)
BauforschungWohnhaus, Gerberstrasse 57 (78050 Villingen, Gerberstraße 57)
BauforschungWohnhaus, Gerberstrasse 74 (78050 Viliingen, Gerberstraße 74)
BauforschungWohnhaus, Goldgrubengasse 3/5 (78050 Villingen, Goldgrubengasse 3/5)
BauforschungWohnhaus, Niedere Strasse 13 (78050 Villingen, Niedere Straße 13)
BauforschungWohnhaus, Niedere Strasse 63 (78050 Villingen, Niedere Straße 63)
BauforschungWohnhaus, Obere Straße 37 (78050 Villingen, Obere Straße 37)
BauforschungWohnhaus, Rietgasse 10 (78050 Villingen, Rietgasse 10)
BauforschungWohnhaus, Rietstraße 11 (78050 Villingen, Rietstraße 11)
BauforschungWohnhaus, Rietstraße 26 (78050 Villingen, Rietstraße 26)
BauforschungWohnhaus, Rietstraße 28 (78050 Villingen, Rietstraße 28)
BauforschungWohnhaus, Rietstraße 6 (78050 Villingen, Rietstraße 6)
BauforschungWohnhaus, Zinsergasse 12 (78050 Villingen, Zinsergasse 12)
12345
ausblenden

Bauphasen(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Bauphasen

1. Bauphase:
(1605 - 1606)
Ehem. Speicherbau, der um 1605/06 (d), unter Ausnutzung älterer Massivmauern, errichtet wurde.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Befundplan / Wohnhaus, Bickenstraße 6 in 78050 Villingen (29.03.1970 - Lohrum)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung
ausblenden

Beschreibung(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Beschreibung

Umgebung, Lage: In der Nähe des Münsterplatzes, in Verlängerung zur Rietstraße.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Lagergebäude
    • Speicher
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Dreigeschossiger Massivbau
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Grundriss: ca. 16,30 x 11m; Zugänge: über den rückwärtigen Hofraum des Gebäudes Bickenstraße 6 war das untersuchte Gebäude auf zwei Wegen begehbar: über einen Laubengang entlang der westlichen Parzellenwand, der am Hauptgebäude ansetze und heute mit deutlichem Abstand vor dem Rückgebäude endet, sowie über ein großes Einfahrtsportal.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Zum Zeitpunkt der Untersuchung diente das Gebäude als Lagerraum.
Bestand/Ausstattung: Oberhalb der Einfahrtsebene ist nahezu der gesamte Ausbaubestand des frühen 17. Jahrhunderts erhalten.
ausblenden

Konstruktionen(8287): Wohnhaus, Bickenstraße 6 Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: Weitgehend vollständig blieb das Dachwerk erhalten: es besteht aus einer stehenden Stuhlkonstruktion mit einer kopfzonig ausgeführten, nach mittelalterliche Tradition verblotteten Winkelsicherung. Von beeindruckender Größe zeigt sich der Ostgiebel, dessen Lage die im Unterbau abwinkelnden Mauerwerksfluchten ausmittelt. In konstruktiver Hinsicht ist der Fachwerkgiebel in das Stuhlgerüst des Dachwerks integriert, während es am Gegengiebel vor eine Massivwand gestellt ist. Lediglich die Pfetten binden in das Mauerwerk ein und verankern so die hoch aufragende Giebelscheibe.