Objekt(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster"

ID: 159153399913
Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Objektdaten

Straße: Aiperturmstraße
Hausnummer: 6
Postleitzahl: 74354
Stadt: Besigheim
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: 152
Geo-Koordinaten: 48,9999° nördliche Breite, 9,1411° östliche Länge
Lage des Wohnplatzes
BW
ausblenden

Objektverknüpfungen(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Bauforschung und RestaurierungAiperturmstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabekeine Angabe
einblenden

Objekt(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Bauphasen(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Dreistöckiges, traufständiges Wohnhaus (Putzbau mit konstruktivem Fachwerk) mit Kellergewölbe und Giebeldach. Das Haus (Nr. 152) wurde 1796 anstelle eines älteren, zweistockigen Wohnhauses mit Scheuer errichtet, nun mit separater Scheuer (Nr. 152A) hinter dem Wohnhaus. Im Jahr 1750 war ein Umbau des Vorgängergebäudes mit Kellererweiterung vorgenommen worden. Das Haus lag einst verkehrsgünstig an der ehemaligen Ortsdurchfahrt, die bis 1830 durch die Aiperturmstraße führte. (a)


1. Bauphase:
(1660)
Der Seiler Hans Mayenberger besitzt: "Ain Behausung, und Keller sambt dem Blatz dabey, underm Marckt, zwischen Leonhardt Rösern und der gemeinen Gassen ...". Später ist die "Kirchen zu Besigheim" als Eigentümerin verzeichnet. (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Bauphase:
(1697)
Hans Georg Merck verkauft das Haus an den Kronenwirt und Bürgermeister Balthas Seitz (damals im Bereich Bügelestorstraße 26): "Eine Behausung und Keller sambt dem Plätzlen darbey, unter dem Marckt, neben Leonhardt Rösern und der gemeinen Gassen ...". (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1703)
Umbau: "Weilen (das Gebäude) merklich verbessert (hat man) den Steueranschlag erhöht". (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

4. Bauphase:
(1750)
Umbau: Bäcker Rolle hat "den Keller erweitert und 1762 in Collection gebracht". (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

5. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Enz Seite. Mitten in der Stadt. In der Aiperthurn Straß. Nr. 152 Ein Haus, Keller und Scheuer unter einem Tach, an der Chaussee". (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

6. Bauphase:
(1796)
Das Haus wird "wieder aufgebaut" und im Feuerversicherungskataster neu beschrieben: "Nr. 152 Ein dreistöckiges Haus mit einer anstossenden Scheuer, und einem Keller ... Nr. 152A Die Scheuer ist mit einem besonderern Tach an das Haus gebaut, mit Stallung". Im Güterbuch ist zu diesem Neubau verzeichnet: "Das alte Haus und Scheuer wurde abgebrochen, der Keller tiefer gegraben, ein neues dreistockiges Haus und Scheuer aufgebaut". (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

7. Bauphase:
(1899)
Die Witwe Schnell verkauft das Haus an den Bäcker Gottlob Brett. Dieser richtet die Bäckerei mit Weinstube "Traube" ein. Beschreibung im Güterbuch: "Nr. 152 Ein dreistockiges Wohnhaus (1 a 19 qm) mit gewölbtem Keller, (... Winkel mit Nr. 149 gemeinschaftlich). Nr. 152A Eine zweistockige Scheuer mit Wohnung (1 a 9 qm), Hofraum (40 qm) westlich der Scheuer, in der Aiperturmgasse, neben Gottlob Güthle und Ludwig Zehender und Friedrich Bauer". (a)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
ausblenden

Besitzer(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Besitzer

1. Besitzer:
(1660)
Mayenberger, Hans
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: besitzt
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Seiler
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1660 - 1690)
Kirchengemeinde Besigheim
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: besitzt nach Hans Mayenberger
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel: keinerkeiner
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Besitzer:
(1690 - 1691)
Spatz, Veith Wilhelm
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft Haus von Kirche
Beschreibung: Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

4. Besitzer:
(1691 - 1697)
Merck, Hans Georg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft Haus von Spatz
Beschreibung: Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

5. Besitzer:
(1697 - 1722)
Seitz, Balthas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft Haus von Hans Georg Merck
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Bürgermeister
  • Kronenwirt
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

6. Besitzer:
(1722 - 1733)
Herdtle, Johann Balhas
Bemerkung Familie: Schwiegersohn von Balthas Seitz
Bemerkung Besitz: erhält
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kronenwirt
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

7. Besitzer:
(1733 - 1740)
Schnell, Christian Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft Haus von Herdtle
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

8. Besitzer:
(1740)
Linn, Moses
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft 1/2 Haus von Schnell
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Zeugmacher
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

9. Besitzer:
(1740 - 1744)
Pieser, Johannes
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft 1/2 Haus von Schnell
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

10. Besitzer:
(1744)
Wörner, Hans Jerg
Bemerkung Familie: jung
Bemerkung Besitz: kauft 1/2 Haus von Pieser
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel: keinerkeiner
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

11. Besitzer:
(1744 - 1748)
Rolle, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft 1/2 Haus von Wörner
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

12. Besitzer:
(1748 - 1793)
Rolle, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft 1/2 Haus von Moses Linn
Beschreibung: Haus, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

13. Besitzer:
(1793 - 1803)
Demeradt, Frau
Bemerkung Familie: geb. Rolle, Frau des Amtspflegers Demeradt, einzige Tochter des Christian Rolle
Bemerkung Besitz: erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Amtspfleger
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

14. Besitzer:
(1803)
Reuß, Auguste
Bemerkung Familie: geb. Demeradt, Ehefrau des Jeremias Reuß
Bemerkung Besitz: erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel: keinerkeiner
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

15. Besitzer:
(1803 - 1821)
Reuß, Jeremias Christoph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Amtspfleger
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

16. Besitzer:
(1821 - 1864)
Schnell, Adam Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

17. Besitzer:
(1864)
Schnell, Witwe
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel: keinerkeiner
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

18. Besitzer:
(1864 - 1886)
Schnell, Wilhelm
Bemerkung Familie: Sohn von Adam Friedrich Schnell
Bemerkung Besitz: erhält von Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

19. Besitzer:
(1886 - 1899)
Schnell, Charlotte
Bemerkung Familie: geb. Lang, Witwe von Wilhelm Schnell, Schwester des Hofrats Lang
Bemerkung Besitz: erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel: keinerkeiner
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

20. Besitzer:
(1899)
Brett, Gottlob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz: kauft
Beschreibung: Wohnhaus, Keller, (Bäckerei mit Weinstube)
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)
einblenden

Objekt(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Zugeordnetes Objekt

keineskeines
ausblenden

Fotos

Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" in 74354 Besigheim (27.07.2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan)
Hinterhaus, Ansicht vom Ortsgang / Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" in 74354 Besigheim (27.07.2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

ausblenden

Beschreibung(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Beschreibung

Umgebung, Lage: Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Wohnsiedlung
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Dreigeschossiger Putzbau mit konstruktivem Fachwerk, mit vier Meter hohem Gewölbekeller, Erdgeschoss massiv mit zugemauerter Toreinfahrt, Gurtsims zum ersten Obergeschoss, abgewalmtes Mansarddach, 1796 neu erbaut, Erdgeschoss später zur Gaststätte umgebaut; erhaltenswert rückwärtig zweigeschossiges Hinterhaus mit Satteldach, 19. Jahrhundert.
Nach dem Häuserbuch wurde das Anwesen vom Amtspfleger „Demerath“ 1796 erbaut, später als Kaufmannshaus genutzt und 1899 mit einer Bäckerei und Weinstube ausgestattet. Das Hinterhaus
ging aus einer ehemaligen Scheune mit Stall hervor.
Als typisch barockes Haus mit konstruktivem Fachwerk und regelmäßigen Fensterachsen hat das Anwesen exemplarischen und dokumentarischen Wert. Das Hinterhaus hat als späterer Erweiterungsbau bzw. als Bestandteil einer sonst eher selten in der Kernstadt überlieferten Hofanlage städtebaulichen Wert.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(10767): Wohn- und Geschäftshaus, ehemaliges "Café Lauster" Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben