Objekt(12041): Schloss Kaltenstein Schloss Kaltenstein

ID: 158803958612
Datum: 19.04.2018
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(12041): Schloss Kaltenstein Objektdaten

Straße: Schloss Kaltenstein
Hausnummer: 1
Postleitzahl: 71665
Stadt: Vaihingen / Enz
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Vaihingen an der Enz
Wohnplatz: Vaihingen an der Enz
Wohnplatzschlüssel: 8118073019
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
ausblenden

Objektverknüpfungen(12041): Schloss Kaltenstein Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
keine Angabekeine Angabe

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
1. Beinhaltet Bauteil: BauforschungSchlosswengert
einblenden

Objekt(12041): Schloss Kaltenstein Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(12041): Schloss Kaltenstein Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungHaspelturm, Turmstraße 15 (71665 Vaihingen)
BauforschungPeterskirche (71665 Vaihingen an der Enz, Stuttgarterstr. 31)
Bauforschung und RestaurierungRathaus, Schloßstraße 3 (71665 Vaihingen)
BauforschungSchlosswengert (71665 Vaihingen / Enz)
BauforschungWohnhaus (71665 Vaihingen an der Enz, Mühlstraße 20)
ausblenden

Bauphasen(12041): Schloss Kaltenstein Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Schloss Kaltenstein wird urkundlich erstmals im Jahre 1096 als "Castrum Vehingen" erwähnt. Der Vorgängerbau diente als Herrensitz der Grafen von Vaihingen. Diese ließen um 1230 eine Ringmauer aus Buckelquaderwerk um die Burg errichten. Im Jahr 1339 ging die Burg von den Markgrafen von Vaihingen in den Besitz der Grafen von Württemberg über. Im 16. Jahrhundert erfolgte der innere Umbau der Burg zum Schloss.
Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts diente das Schloss als Kaserne und Militärhospital, ab 1843 als Arbeitshaus. Während des Nationalsozialismus wurden Schutzhäftlinge hier festgehalten, nach Ende des Weltkrieges wurde es als Flüchtlingslager und von 1949 bis 2003 vom Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) genutzt.


1. Bauphase:
(1096)
Erste urkundliche Erwähnung
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Lagedetail:
  • Burganlage
    • allgemein
Bauwerkstyp:
  • Befestigung- und Verteidigungsanlagen
    • Burg, allgemein

2. Bauphase:
(1230)
Errichtung der Ringmauer
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Befestigung- und Verteidigungsanlagen
    • Wehrmauer

3. Bauphase:
(1500 - 1599)
Innerer Umbau zum Schloss
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Residenz- und Hofhaltungsbauten
    • Schloss
einblenden

Besitzer(12041): Schloss Kaltenstein Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Schloss Kaltenstein in Vaihingen / Enz mit dem Schlosswengert. / Schloss Kaltenstein in 71665 Vaihingen / Enz, Vaihingen an der Enz (22.02.2018 - Michael Hermann, Heimerdingen.)

einblenden

Zugeordnete Dokumentationen

keinekeine
ausblenden

Beschreibung(12041): Schloss Kaltenstein Beschreibung

Umgebung, Lage: Schloss Kaltenstein thront eindrucksvoll auf einem Bergsporn, der zur Stadt Vaihingen hin nach Süden und Südosten hin mit etwa 20° mäßig steil abfällt, zum Fluss Enz nach Südwesten aber mit über 30° sehr steil abfällt
Lagedetail:
  • Burganlage
    • allgemein
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp: keine Angabenkeine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Die Burg war ursprünglich aus einer Kernburg mit umlaufender Ring- und Zwingermauer aufgebaut, die zu einer Seite mit der Stadtmauer verbunden war.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(12041): Schloss Kaltenstein Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Buckelquader
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben