Objekt(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Glöcklehofkapelle St. Ulrich

ID: 154430135020
Datum: 21.03.2019
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Objektdaten

Straße: Staufener Straße
Hausnummer: 72
Postleitzahl: 79189
Stadt: Bad Krozingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Gemeinde: Bad Krozingen
Wohnplatz: Bad Krozingen
Wohnplatzschlüssel: 8315006002
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungBadischer Hof, Bahnhofstraße 3 (79189 Bad Kronzingen)
BauforschungHotel Löwen, Basler Straße 7 (79189 Bad Krozingen)
BauforschungMassivbau, Basler Straße 30 (79189 Bad Krozingen)
Bauforschung und RestaurierungPfarrkirche "St. Alban", Basler Straße 26 (97189 Bad Krozingen)
BauforschungScheune, Feldmesserstraße 2 (79189 Bad Krozingen)
Bauforschung und RestaurierungSchlosskapelle, Schloss, Am Schlosspark 7 (79189 Bad Kromzingen)
ausblenden

Bauphasen(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Glöcklehofkapelle St. Ulrich wurde kurz vor 1000 im romanischem Stil durch das Kloster Beuron erbaut.
An der Chorwand wurden 1936 Wandmalereien in Seccotechnik aufgedeckt, welche 1959/ 60 und 2009 restauriert wurden.

Zu diesem Objekt liegt zur Zeit keine bauhistorische Untersuchung vor.


1. Bauphase:
(995 - 1000)
Erbauung der romanischen Kapelle
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Bauphase:
(1936)
Freilegung der Wandmalereien an der Chorwand
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung

3. Bauphase:
(1959 - 1960)
Restaurierung der Wandmalerein an der Chorwand
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung

4. Bauphase:
(2009)
Restaurierung der Wandmalerein an der Chorwand
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Objekt(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Zugeordnetes Objekt

Restaurierung (Archiv)Glöcklehofkapelle St. Ulrich (79189 Bad Krozingen)
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen
ausblenden

Beschreibung(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Beschreibung

Umgebung, Lage: Die Glöcklehofkapelle befindet sich am südöstlichen Ortsrand von Bad Krozingen, innerhalb des Glöckle- und Ulrichshofes.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Kapelle, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Weiß verputzter Satteldachbau mit bekrönendem Dachreiter und nach Osten eingezogenem Rechteckchor; der Westeingang besitzt ein gequadertes Gewände und einen trapezförmigen Sturz. Langhauswände durch kleine Rundbogenfenster geöffnet.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Saalbau mit eingezogenem, tonnengewölbtem Rechteckchor, der aus der Achse leicht nach Norden verschoben ist.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: Romanische Wandmalereien, rote Zeichnung auf ockerfarbenem Grund, mit Darstellung
ausblenden

Konstruktionen(12425): Glöcklehofkapelle St. Ulrich Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Steinbau Mauerwerk
    • Quader
  • Verwendete Materialien
    • Putz
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben