Objekt(8140): Beschenhof Beschenhof

ID: 149077824920
Datum: 29.10.2010
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(8140): Beschenhof Objektdaten

Straße: Beschenhof
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 78713
Stadt: Hintersulgen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Gemeinde: Schramberg
Wohnplatz: Sulgen
Wohnplatzschlüssel: 8325053042
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(8140): Beschenhof Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(8140): Beschenhof Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(8140): Beschenhof Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

ausblenden

Bauphasen(8140): Beschenhof Bauphasen

1. Bauphase:
(1614)
Errichtung des Hofes. (d)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Bauernhof
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Bauernhaus

2. Bauphase:
(1750)
Errichtung einer Fahr bzw. einer Tenne mit Hofeinfahrt im Rückgiebel und Umbau der Wände in Fachwerk im 18. Jahrhundert. (s)
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(8140): Beschenhof Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung
ausblenden

Beschreibung(8140): Beschenhof Beschreibung

Umgebung, Lage: ebenerdig
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Bauernhof
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Bauernhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Zweigeschossiges Bauernhaus mit Grundfläche von 20 x 10,5 m. Ausfahrt in Richtung Westen. Von der Bauart dem 1989 zerstörten Specksepplehof (ebd.) verwandt.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Aufteilung der Stockwerke in sieben Zonen:
Erdgeschoss: Stube, Küche, Stall, Kammern
Oberes Geschoss: Heulager
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Im 18. Jahrhundert Umbau der Wände zu Fachwerkbau. Deckung des Daches bestand bis ins frühe 20. Jahrhundert aus Stroh.
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(8140): Beschenhof Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach mit Halbwalm-/Zweidrittelwalm
  • Verwendete Materialien
    • Holz
Konstruktion/Material: Vordere Giebelseite mit Halbwalm über vorkragendem Giebel geschlossen. Firstpfette liegt auf einer Reihe senkrechtstehender Spitzständer.