Objekt(10529): Wohnhaus Wohnhaus

ID: 144316443714
Datum: 31.12.2015
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(10529): Wohnhaus Objektdaten

Straße: Todtmooserstraße
Hausnummer: 6
Postleitzahl: 79837
Stadt: St. Blasien
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Waldshut (Landkreis)
Gemeinde: St. Blasien
Wohnplatz: St. Blasien
Wohnplatzschlüssel: 8337097014
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(10529): Wohnhaus Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(10529): Wohnhaus Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(10529): Wohnhaus Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschungehem. Klosteranlage, ehem. Forsthaus (79837 St. Blasien, Tuskulumweg 8)
Bauforschung und RestaurierungEhem. Wachsbleiche, Tusculumweg 16 (79837 St. Blasien)
Bauforschungehemalige Klosteranlage (79837 St. Blasien, Fürstabt-Gebert-Straße 14a)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus (79837 St. Blasien, Todtmooser Straße 11-15)
BauforschungWohnhaus, Dachwerk, Fürstabt-Gerbert-Straße 4 (79837 St.Blasien)
ausblenden

Bauphasen(10529): Wohnhaus Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Bei dem untersuchten Gebäude handelt es sich um zwei massive Gebäudeteile. Ein traufständig zur Straße ausgerichteter Kernbau und ein am Ostgiebel angesetzter und im Vergleich zum Kernbau tieferer Anbau. Der zweigeschossige Kernbau steht über mehreren z.T. mit Balken eingedeckten Kellerräumen. Der Versuch weiterer Probenentnahmen an den Kellerbalken scheiterte. Die wenigen Balken waren total vermorscht. Es handelte sich um Nadelholzbalken mit seitlichen Einschubbrettern. Der Teilkeller über dem Anbau war modern gestaltet.
Beide Gebäudeteile schließen mit einem Mansarddach ab. Über dem Kernbau sollte es ursprünglich beidseitig abgewalmt werden. Die dendrochronologischen Daten deuten jedoch eine Planungsänderung dahingehend an, dass beide Dachwerke der gleichen Baumaßnahme zuzuordnen sind..


1. Bauphase:
(1850 - 1851)
Nach den ermittelten Fälldaten ist die Errichtung des Dachwerkes über dem Anbau in das Jahr 1851(d) zu datieren.
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Dachgeschoss(e)
einblenden

Besitzer(10529): Wohnhaus Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Objekt(10529): Wohnhaus Zugeordnetes Objekt

keineskeines
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung
einblenden

Beschreibung(10529): Wohnhaus Beschreibung

Umgebung, Lage: keine Angabenkeine Angaben
Lagedetail: keine Angabenkeine Angaben
Bauwerkstyp: keine Angabenkeine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): keine Angabenkeine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(10529): Wohnhaus Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben