Objekt(9657): Wohnhaus Wohnhaus

ID: 112875030912
Datum: 14.05.2014
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(9657): Wohnhaus Objektdaten

Straße: Auf dem Buck
Hausnummer: 6
Postleitzahl: 78199
Stadt: Bräunlingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Gemeinde: Bräunlingen
Wohnplatz: Bräunlingen
Wohnplatzschlüssel: 8326006002
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(9657): Wohnhaus Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(9657): Wohnhaus Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(9657): Wohnhaus Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungGebäudekomplex, Mittelgasse 5 (78199 Bräunlingen)
Bauforschung und RestaurierungGrundschule, Kirchstraße 31 (78199 Bräunlingen)
Bauforschung und RestaurierungMühlentor mit Kaisertörle, Kirchstraße 1 (78199 Bräunlingen)
BauforschungReichenauer Kelnhof, Zwingelgasse 1 (78199 Bräunlingen)
BauforschungSog. Schultheißenhaus, Kirchstraße 15 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Zähringerstraße 30 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Zähringerstraße 28 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Zwingelgasse 6 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Zwingelstraße 8 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus (78199 Bräunlingen, Zwingelgasse  8)
BauforschungWohnhaus, Zähringerstraße 22 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Sommergasse 14 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Blaumeerstraße 21 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Blaumeerstraße 6 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Auf dem Buck 5 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Dekan-Metz-Straße 9 9 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Kirchstraße 9 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus (78199 Bräunlingen, Auf dem Buck 4)
BauforschungWohnhaus, Mittelgasse 4 (78199 Bräunlingen)
BauforschungWohnhaus, Zähringerstraße 15 (78199 Bräunlingen)
einblenden

Bauphasen(9657): Wohnhaus Bauphasen

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Besitzer(9657): Wohnhaus Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Kurze bauhistorische Untersuchung
ausblenden

Beschreibung(9657): Wohnhaus Beschreibung

Umgebung, Lage: keine Angabenkeine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Traufständiger Putzbau, in Hanglage, zur Burgmauer auf hohem, massivem Sockelgeschoss (im Bereich der Mauer ebenerdig zugänglich), Fachwerkobergeschoss mit zwei massiven Außenwänden, einstöckiges Dachwerk (Steilsatteldach) mit Spitzboden; kein Krüppelwalm nachweisbar.
Das Gebäude überbaut eine alte Befestigungsanlage.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
In der Hauslänge zweischiffig, in der Hausbreite zweizonig abgezimmert (firstparallele Fluranlage). Die Stube befindet sich über Eck auf der Mauer; sie besitzt eine profilierte Bohlendecke. Im Nebenraum wurde eine ähnlich Deckenverschalung angebracht. Die Ofenstelle befindet sich noch am alten Platz.
Die Funktionen der Räume im EG sind schwer zu definieren, da sich mehrere Bauphasen überlagern.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Renaissance-Steingewände im EG.
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(9657): Wohnhaus Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit stehendem Stuhl
  • Dachgerüst, verstärkende Einbauten
    • Kehlbalken, Kreuzbänder, Sparrenstreben etc.
  • Decken
    • Bohlendecke (Bohlenboden)
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Türen
    • Bohlenstube
Konstruktion/Material: 1. Dachstock mit zweifach stehendem Stuhl in den Giebeln. Ein Kammereinbau macht eine weitere Querachse nicht erkennbar. Die Längsaussteifung erfolgt über verblattete Kopfbänder. Die Sparren überblatten die Dachbalken, die Kehlbalken die Sparren. Im Bereich der massiven Traufwand wurde das Dach nachträglich abgeschleppt.