Objekt(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen

ID: 112440351611
Datum: 23.11.2010
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Objektdaten

Straße: Marktplatz
Hausnummer: 1
Postleitzahl: keinekeine
Stadt: Bopfingen
Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ostalbkreis (Landkreis)
Gemeinde: Bopfingen
Wohnplatz: Bopfingen
Wohnplatzschlüssel: 8136010005
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschung und Restaurierung"Seelhaus" (73441 Bopfingen, Spitalhof 1)
BauforschungAltes Rathaus (73441 Bopfingen, Marktplatz 1)
BauforschungSteinhaus, ehem. Stadthaus des Klosters Neresheim (73441 Bopfingen, Härtsfeld 35)
BauforschungWohnhaus, Härtsfeldstraße 33 (73441 Bopfingen)
BauforschungWohnhaus, Härtsfeld 33 (73441 Bopfingen)
BauforschungWohnhaus, Marktplatz 3 (73441 Bopfingen, Marktplatz 3)
ausblenden

Bauphasen(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Wertigkeit des Gebäudes ist sowohl durch die Quellenlage, wie auch durch den baulichen Befund belegt. So ist im Dachraum der Rest einer ehemaligen, für herrschaftliche Anwesen typische Firstkrönung erhalten.
Die dendrochronologische Auswertung der aus dem Fachwerkgerüst entnommenen Bohrproben ergab den Fällungszeitraum 1602/03 (d) und bestätigt somit die bauliche Einheit von Dachwerk und Unterbau.
Die hölzernen Gewände der Fensteröffnungen (es wurde nur ein Gewände untersucht) datieren vermutlich in das Jahr 1842 (d). Aus dieser Zeit stammt dann wohl auch die Einwölbung des Küchenraumes im Erdgeschoss.


1. Bauphase:
(1603)
Dachstuhl um 1603 (d) errichtet.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

2. Bauphase:
(1842)
Einwölbung des Küchenraumes im Erdgeschoss um 1842 (d).
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen in Bopfingen (18.05.2010)
Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen in Bopfingen (18.05.2010)

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Untersuchung
ausblenden

Beschreibung(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Beschreibung

Umgebung, Lage: liegt am Marktplatz.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Öffentliche Bauten/ herrschaftliche Einrichtungen
    • Amtsgebäude
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): zweigeschossiger Massivbau.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
länglicher Baukörper.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Der zweigeschossige Massivbau steht mit seiner nördlichen Schmalseite giebelständig zum Marktplatz. Den Abschluss bildet ein zweigeschossiges Satteldach mit zusätzlichem Spitzbogen. Das tragende Gerüst des Dachwerks bilden liegende, verzapfte Stuhlkonstruktionen. Nach einer vorliegenden Dendro- Datierung wurden sie um 1602/03 (d) abgezimmert.
Um eine später Veränderung handelt es sich bei der heutigen Fassadengliedrung. Die gleichförmige Durchfensterung des Unterbaus erfolgt über Öffnungen mit hölzernen Gewänden.
Es bestanden Zweifel ob des Datums des Dachwerkes auch auf den Unterbau zutrifft.
Eine kurze bauhistorische Gefügeanalyse ergab für den Erdgeschossgrundriss eine mittige Erschließungsachse. Ihr entlang reihten sich einzelne Räume unterschiedlicher Grösse auf. Als wichtigster Raum ist der nordwestliche Eckraum anzusprechen. Orientiert an seiner Lage und Ausstattung ist er wohl als die ehemalige Amtsstube zubetracheten. Ihr kann, zumindest für einen späteren Zeitpunkt eine benachbarte Küche zugeordnet werden. Von besonderem Interesse ist ein schmaler Quergang. Er war gegenüber Stube und Küche angelegt und führte möglicherweise zum Abtritt. Die Ausweisung eines Treppenhauses konnte nicht erkannt werden. In Reflextion auf die Nutzung ist eine Außenerschließung nicht auszuschließen.
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Konstruktionen(8175): Ehemaliges Amtshaus, Bopfingen Konstruktionen

Konstruktionsdetail: keine Angabenkeine Angaben
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben